Rekordergebnis
Älter als 7 Tage

Wizzair im Höhenflug

BUDAPEST - Osteuropas größte Lowcostairline steigerte im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres ihren Nettogewinn um 15,2 Prozent auf 182,1 Millionen Euro.

Von dem um 15 Prozent auf 836,4 Millionen Euro gestiegenen Umsatz entfielen 544,6 Millionen Euro auf den Ticketverkauf (plus 11,6 Prozent) und 291,8 Millionen Euro (plus 21,9 Prozent) auf den Erlös aus Zusatzleistungen.

Inflight Wizzair A320
Inflight Wizzair A320, © Wizzair

Für das Gesamtjahr (April 2015 bis März 2016) rechnet Wizzair mit einem Nettogewinn zwischen 190 und 200 Millionen Euro.

In der Berichtsperiode baute die Airline ihre Position als führender Anbieter in Osteuropa weiter aus. Insgesamt flogen in dem Zeitraum 10,7 Millionen Passagiere mit Wizzair, 20,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

Kräftig gewachsen ist auch ihr Netzwerk. Inklusive 38 neuer Routen und zwei weiteren Basen hat Wizzair derzeit über 390 Strecken im Programm, die von 22 Basen aus bedient werden.

Entsprechend wird auch die Flotte ausgebaut. Gegenwärtig hat Wizz 63 Airbus-Maschinen im Einsatz. Ihren ersten Airbus A321ceo erwartet die Airline noch heuer. Am Dienstag bewilligten die Eigentümer der Airline die auf der Pariser Airshow angekündigte Bestellung von 110 Maschinen des Typs Airbus A321neo, mit einer Option auf weitere 90 Einheiten. Die mit 239 Sitzen bestuhlten Flugzeuge sollen zwischen dem Jahr 2019 und 2024 zum Einsatz kommen, 50 davon als Ersatz für ältere A320.
© aero.at | 04.11.2015 14:04


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden