Flughafen Frankfurt
Älter als 7 Tage

Lufthansa Boeing 747-8 beschädigt zwei Passagierbusse

BRAUNSCHWEIG - Nach der Ankunft am Flughafen Frankfurt rollte Lufthansa-Flug 403 aus Newark, eine Boeing 747-8, ans Gate C15. Beim Eindrehen in die Parkposition traf der Abgasstrahl der Triebwerke zwei Passagierbusse. Fensterglas splitterte, ein Mensch wurde verletzt.

"Beim Einrollen einer Boeing 747-8 auf die Parkposition C15 (...) wurden zwei Passagierbusse beschädigt, die sich im Bereich des Abgasstrahls des Luftfahrzeuges befanden", leitet die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) ihren aktuellen Zwischenbericht zu dem Vorfall vom 11. August ein.

Die Busse waren an den gegenüberliegenen Parkpositionen V127 und V129 im Einsatz als sie in den Abgasstrahl gerieten. Eines der Fahrzeuge hatte dort bereits 70 Fluggäste einer anderen Maschine aufgenommen, ein Passagier erlitt laut Bericht "leichte Schnittverletzungen" im Gesicht.

Flug LH-403, Zwaischenfall am Flughafen Frankrfurt
Flug LH-403, Zwaischenfall am Flughafen Frankrfurt, © BFU

Die Auswertung der Flugschreiber habe ergeben, dass sich der Steuerkurs der Boeing etwa elf Minute nach der Landung von 070 Grad auf 330 Grad änderte, schreibt die BFU. "In diesem Zeitraum nahm die aufgezeichnete Geschwindingkeit über Grund von 5 kt auf 1 kt ab und stieg wieder auf 7 kt an."

Im gleichen Zeitraum sei eine Erhöhung der Triebwerksdrehzahl (N1) auf 50 Prozent bei Triebwerk #4 aufgezeichnet worden. Die Drehzahlen der Triebwerke #1 und #3 seien mit 40 Prozent N1 beziehungsweise 43 Prozent N1 dokumentiert. Die Drehzahl des Triebwerks #2 habe 0 Prozent N1 betragen.

Die Ermittler weisen darauf hin, dass der "genaue Abstand der Passagierbusse von der Rollwegrandmarkierung" nicht mehr festgestellt werden konnte, Flugzeuge auf dem Vorfeld allerdings grundsätzlich "nur mit der unbedingt erforderlichen Mindestdrehzahl der Triebwerke gerollt werden" dürfen.
© aero.de | Abb.: Lufthansa | 09.12.2015 12:31

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 11.12.2015 - 21:31 Uhr
Alle größeren Maschinen die dort einrollen müssen Gas geben um ums Eck zukommen. (selbst erlebt)

Um zu verdeutlichen was ein Jetblast anrichten kann ist dieser Test intressant.
 https://www.youtube.com/watch?v=wXPT449542g
Beitrag vom 11.12.2015 - 21:14 Uhr

Bin mal gespannt was der abschließende Bericht aussagt. Aus den Bildern und Darstellungen sehe ich da keine Probleme für den Bodenservice. Die 2 Busse standen da wo sie stehen dürfen.

Ich schon. Hast Du auch die 125 Abstand zum Abrollen bedacht? Im leer lauf wird er kaum um die Ecke kommen. Ziemlich eng dort.
Beitrag vom 11.12.2015 - 19:56 Uhr
No further comment?

Bin mal gespannt was der abschließende Bericht aussagt. Aus den Bildern und Darstellungen sehe ich da keine Probleme für den Bodenservice. Die 2 Busse standen da wo sie stehen dürfen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden