Fünfte Freiheit
Älter als 7 Tage

Emirates möchte von Zürich nach Mexiko fliegen

ZÜRICH - Mexiko Stadt steht bei Emirates ganz weit oben auf der Wunschliste, ist aus Dubai aber frühestens 2020 mit der Boeing 777X zu erreichen. Es sei denn, ein Staat erlaubt Emirates auf der Strecke eine Zwischenlandung. Emirates versucht ihr Glück in der Schweiz. Fragen kostet schließlich nichts.

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben beim Schweizer Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) Rechte fünfter Freiheit für einen Flug von Zürich nach Mexiko Stadt beantragt, schreibt der "Tages-Anzeiger". Von Dubai könnte es also mit Stopp in Zürich direkt weiter Richtung Mexiko Stadt gehen.

Emirates Airbus A380
Emirates Airbus A380, © Ingo Lang
 
Das Routing wäre ziemlich ideal und die Schweiz gilt, was die fünfte Freiheit der Luft anbelangt, als liberaler Staat. Platzhirsch Swiss, Mitglied des Lufthansa-Verbunds, gefällt das Begehren des Wettbewerbers vom Golf verständlicherweise allerdings gar nicht.

"Der Grundsatz der 5. Freiheit besagt, dass eine Fluggesellschaft eines Vertragsstaates über einen Zwischenlandepunkt in den anderen Vertragsstaat fliegen darf (...), sagte Swiss-Sprecherin Karin Müller aero.de und stellte klar: "Swiss fordert eine restriktive Handhabung dieser Verkehrsrechte."

Zwar fliegt Swiss nicht direkt nach Mexiko Stadt, dennoch spürt Lufthansa auch in Zürich längst den zunehmenden Wettbewerbsdruck aus den Golfstaaten. Zweimal täglich startet ein Emirates Airbus A380 von Zürich nach Dubai. Die meisten Passagiere steigen dort in Anschlussflüge nach Asien oder Australien um.

Erlaubt die Schweiz Emirates nun einen Flug Dubai - Zürich - Mexiko Stadt, würde Emirates wahrscheinlich eine dritte Linie nach Zürich einrichten.

Die aktuelle Anfrage aus den Vereinigten Arabischen Emiraten möchte Swiss zwar nicht kommentieren. Dies sei "Angelegenheit zwischen den Luftfahrtbehörden beider Länder", sagte Müller. "Gegen fortwährende staatliche Unterstützung" einer Airline müssten aber "Schutzmechanismen" greifen. Gemeint ist Emirates.

Seit 2014 fliegt Emirates in fünfter Freiheit von Mailand nach New York. Weitere Punkte für Flüge in fünfter Freiheit der Airline sind unter anderem Singapur, Bangkok und Sydney.
© aero.de | Abb.: Ingo Lang | 23.02.2016 18:26

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 25.02.2016 - 19:43 Uhr


Aber nee, ist ja alles ganz toll im Sandkasten...

Ich kenne mehrere Ex-Kollegen, welche an den Golf gewechselt sind, sei es zu EK oder EY. Natürlich ist es zunächst eine Umstellung, aber alle genannten Kollegen sind zufrieden und fühlen sich wohl. Es ist eine andere Art zu leben, aber man sucht es sich ja aus freien Stücken aus. Und hierzulande ist auch nicht alles toll!
Beitrag vom 25.02.2016 - 19:33 Uhr
Das am Golf nicht alles Glänzt was Gold ist ist klar. Auch sind die Arbeitsbedingungen oder Umstände anders als bei uns. Die will ich auch nicht schön reden. Dennoch stehen die Leute z.B. in der “größten Demokratie der Welt“ Schlange um in Arabien Arbeiten zu dürfen. So kann man sich Fragen, warum überhaupt so viele sich das Arbeiten in den Emiraten antun, wenn es in ihren Heimatländern Alternativen geben würde. Daher muß man die schuld nicht nur in Arabien suchen, sondern auch in den Heimatländern der vielen Arbeiter.

Dieser Beitrag wurde am 25.02.2016 19:34 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 25.02.2016 - 14:47 Uhr
PS: Wenn es den Arbeitern am Golf so dreckig geht, fragt man sich warum da noch irgendeiner Arbeitet. Oder geht es den Leuten da viel besser als in ihren Heimatländern...

 http://www.spiegel.de/wirtschaft/gastarbeiter-in-dubai-luxuswelt-aus-sklavenhand-a-447509.html

Zitat: Dass Arbeitgeber in den Emiraten schon routinemäßig zwei Monatsgehälter und die Reisepässe der Gastarbeiter einbehalten, um so eine Flucht zu verhindern, rege selbst die Betroffenen nicht mehr auf - obwohl diese Praxis arabischen Gerichtsurteilen widerspricht. Die Menschenrechtler kritisieren, dass die Regierung nichts unternehme, solche illegalen Methoden im Umgang mit Mitarbeitern zu unterbinden.

Aber nee, ist ja alles ganz toll im Sandkasten...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden