Historischer Prototyp
Älter als 7 Tage  

Erste Boeing 727 im Museum of Flight gelandet

EVERETT - Der 727-Prototyp "E1" ist nach 25-jähriger Abstellzeit mit einem allerletzten Flug aus Everett ins Museum of Flight in Seattle überführt worden. Dort steht der Dreistrahler nun zur Besichtigung bereit. Der Überführungsflug am Mittwochvormittag amerikanischer Ortszeit dauerte nicht einmal 15 Minuten.

Hunderte Fans hatten die letzte Landung des wieder lufttüchtig gemachten Dreistrahlers am Flughafen Boeing Field in Seattle verfolgt. Um 11 Uhr vormittags sei der Prototyp durch das Museumstor auf das Museumsvorfeld gerollt. Die Flughafenfeuerwehr begrüßte das neueste Museumsstück mit einem Wassersalut.

Boeing 727 Prototyp E1 (© Museum of Flight)
Boeing 727 Prototyp E1 (© Museum of Flight)
Boeing 727 Prototyp E1 (© Museum of Flight)
Zierlich: Boeing 727 im Größenvergleich mit der 787 (© Museum of Flight)
Fotoserie: Boeing 727 Prototyp E1

Am Steuer hatten Tim Powell und Mike Scott gesessen, dahinter Flugingenieur Ralph Pascale und 727-Projektleiter Bob Bogash auf dem Klappsitz. Am Wochenende wird die 727 bei freiem Eintritt zur Besichtigung geöffnet.

Ab Herbst soll die 727 in einer neu gebauten Luftfahrthalle des Museums untergestellt werden. Die 1963 gebaute 727 ist der Prototyp der gesamten Serie. Sie flog 27 Jahre lang bei United Air Lines und erreichte 64495 Flugstunden und 48060 Landungen.

Seit 1984 hatte Bob Bogash sich um das ausgemusterte Flugzeug bemüht, das 1988 in Everett eingelagert wurde. 25 Jahre lang restaurierten Freiwillige den Dreistrahler für seinen letzten Flug.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | Abb.: Museum of Flight | 06.03.2016 12:28

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 06.03.2016 - 20:30 Uhr
With United, it flew 64,495 hours, with 48,060 take-offs and landings. After being repainted to its original livery, N7001U flew, in January 1991, from Boeing Field to Paine Field, where it has been sitting ever since.

Ich denke mal, da hat man mit dem Produktionsende der 727 in 1984 etwas durcheinander gebracht.
Beitrag vom 06.03.2016 - 18:38 Uhr
Moment mal, Herr Steinke!

Maschine 1963 gebaut, 27 Jahre lang bei United Air Lines geflogen, das macht dann 1990.

Wie kann sie dann seit 1984 ausgemustert und seit 1988 eingelagert sein?
Beitrag vom 06.03.2016 - 16:03 Uhr
Das waren noch Zeiten, als es eine richtige Hapag-Lloyd-Flug gab, 3-Mann-Cockpit und turnarounds nicht unter 1 Stunde. Tempi passati.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden