Verkehrszahlen April 2016
Älter als 7 Tage

Lufthansa-Verbundtöchter: Mehr Flüge, weniger Passagiere

WIEN/ZÜRICH - Aufgrund des Ostertermins im März und streikbedingten Flugausfällen nach Deutschland beförderten Austrian und Swiss im April weniger Passagiere.

Austrian Airlines

Mit dem rot-weiß-roten Carrier flogen im April 921.000 Passagiere, 1,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die Auslastung verbesserte sich leicht um 0,7 Punkte auf 74,5 Prozent.

Passagiere und Auslastung bei Austrian Airlines ©  aero.de
Die Zahl der Flüge stieg um 5,3 Prozent auf 11.460 Flüge. Dagegen lag das Angebot (ASK) um 5,3 Prozent unter dem Vorjahreswert, der Absatz (RPK) blieb um 4,4 Prozent darunter.

Swiss

Die Schweizer Verbundtochter zählte im April 1,46 Millionen Fluggäste, ein Rückgang um 1,6 Prozent. Die Auslastung ging um 3,6 Punkte auf 78,9 Prozent zurück, die Zahl der Flüge stieg um 1,4 Prozent auf 14.035 Flüge. Das Angebot der Swiss erhöhte sich kräftig um 7,7 Prozent, dagegen stieg der Absatz lediglich um 2,5 Prozent.

Passagiere und Auslastung bei Swiss ©  aero.de
© aero.at | 11.05.2016 15:33


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 01/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden