Flotten
Älter als 7 Tage

Iran Air vereinbart Flugzeug-Lieferungen mit Boeing

Iran Air Boeing 747-200
Iran Air Boeing 747-200, © Ingo Lang, edition airside

Verwandte Themen

SEATTLE - Iran Air hat sich nun auch mit Boeing auf die Lieferung von Flugzeugen verständigt und einen Vorvertrag über 737 und 777 unterzeichnet. Der Direktor von Irans Zivilluftbehörde, Ali Abedzadeh, hatte zuvor von Verhandlungen über insgesamt 100 Flugzeuge mit Boeing gesprochen.

Iran Air und Boeing bestätigten am Dienstag lediglich eine Übereinkunft, nannten aber noch keine Details zum Umfang des intendierten Auftrags.

Bevor Flugzeuge in den Iran geliefert werden können, müssen die Vereinigten Staaten Sanktionen gegen das Land aufheben, die Banken noch von einer Finanzierung der Aufträge zurückschrecken lassen. Weil bisher keine US-Dollar fließen können, ist auch ein Iran-Air-Auftrag an Airbus in der Warteschleife.

Iran Air hatte im Januar mit Airbus die Lieferung von 118 Flugzeugen vereinbart, darunter zwölf A380 und 16 A350-1000.

Iran Air will innerhalb der nächsten zehn Jahre auf die Bühne der Weltluftfahrt zurück. Unter anderem plant die staatliche Airline eine Wiederaufnahme von Flügen nach Tokio und Seoul, die ihr unter Sanktionen verwehrt waren.
© Bloomberg News, aero.de | Abb.: Ingo Lang | 21.06.2016 14:16


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden