Teurer Ryanair-Flug
Älter als 7 Tage

Passagier läuft in Spanien verpasstem Flieger hinterher

MADRID - Ein Mann ist in Spanien seinem verpassten Flugzeug auf der Piste hinterhergelaufen. Der Zwischenfall ereignete sich am vergangenen Freitag auf dem Madrider Flughafen Barajas und wird ein Nachspiel haben.

In einem am Dienstag von spanischen Medien veröffentlichten Video ist zu sehen, wie der Mann das Ende der Fluggastbrücke erreicht, als die Maschine bereits weg ist. Daraufhin springt er mitsamt Handgepäck von dem Finger herunter, unterhält sich anscheinend kurz mit einem Airport-Mitarbeiter und rennt dann kurzentschlossen Richtung Flieger, bis er von einem Mann aufgehalten wird.

Zwischenfall in Madrid Barajas, © YouTube

Was man auf dem Video nicht sieht: Der Reisende wird aufgeklärt, dass er der falschen Maschine hinterherrenne - und dass das Boarding für seinen Flug zur Kanaren-Insel Gran Canaria noch im Gange sei.

Der Mann schafft es irgendwie noch, die richtige Maschine zu erwischen. Als er aber auf dem Flughafen von Las Palmas de Gran Canaria landet, wird er bereits von der Polizei erwartet.

Eine Ermittlung sei eingeleitet worden, sagte ein Polizeisprecher. Nach Schätzung spanischer Medien droht dem Mann wegen Verletzung der Luftverkehrssicherheit eine Geldstrafe von 45.000 Euro. Wie er durch ein bereits geschlossenes Gate auf die Fluggastbrücke gelangen konnte, wurde zunächst nicht bekannt.
© aero.de | 10.08.2016 09:04

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.08.2016 - 17:41 Uhr
Madrider Barajas, was soll man sagen?!?!?
Ich selbst hatte schon mal aehnliches erlebt!
Ebenfalls MAD!!! Die Glasstueren an den Gates sind mit einem Bewegungsmelder ausgestattet, mein Abflug Gate war nicht besetzt, aber die Schwingtuere mit dem Bewegungsmelder wurde aktiviert und somit haette ich OHNE dass es irgendeiner am Flughafen mitbekommt durch den Flugsteig auf das Vorfeld gelangen koennen. Ob da nochmals eine Tuere ist weiss ich nicht aber wie man im Video sieht, scheint das nicht der Fall zu sein.
MADRID, sollte vielleicht wie viele andere Airports oefter mal ein sog. Security Audit haben?!?!
Selbst die Vorfeld Mitarbeiter haben NICHTS unternommen oder jemanden alamiert, aber gefilmt :-O wie geht das denn?
Solche Vorfaelle geben mir in Sachen Flugsicherheit SEHR zu denken.
WAHNSINN, aber immer gut zu wissen, dass JEDER Passagier (auch die von Ryanair) Sicherheitsgebuehren und Steuern zur sicheren Flughafennutzung zahlen und das nicht zu schlecht!!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden