Dritter Standort
Älter als 7 Tage

Eurowings Europe startet Basis in Palma

WIEN - Der Lufthansa-Billigflieger Eurowings will erstmals Flugzeuge außerhalb Deutschlands und Österreichs stationieren. Von Mai 2017 an sollen zunächst zwei Passagierflugzeuge vom Typ Airbus A320 in Palma de Mallorca eingesetzt werden, wie die Fluggesellschaft am Dienstag mitteilte.

Von der Ferieninsel sollen deutsche und europäische Ziele angeflogen werden. Mallorca ist dann auch Einsatzort der Crews, die lokal angeworben werden sollen.

Die Jets werden von der in Österreich angesiedelten Tochtergesellschaft Eurowings Europe betrieben, die nicht unter deutsches Tarifrecht fällt. Bislang hat Eurowings ihre Flugzeuge ausschließlich in Deutschland und Österreich stationiert.

Eurowings Europe Airbus A320
Eurowings Europe Airbus A320 OE-IEW, © Eurowings

Die spanische Mittelmeerinsel gilt als Top-Touristikdestination und meldet seit Monaten einen Besucherrekord nach dem anderen. Mallorcas Touristik-Organisationen gehen davon aus, dass der bisherige Rekord von 11,6 Millionen Urlaubern, aufgestellt 2015, im laufenden Jahr deutlich übertroffen wird.

Entsprechend wachsen die Fluggastzahlen am Flughafen Son Sant Joan in Palma de Mallorca. Eurowings will daran teilhaben - in ihrer Aussendung kündigt Eurowings an, ab Palma preisgünstige Direktflüge nach Deutschland und in europäische Städte anzubieten und damit ihr Streckennetz von derzeit über 130 Zielen weiter auszubauen.

100.000 Passagiere in Wien

Eurowings Europe erreichte am vergangenen Wochenende einen ersten Meilenstein: Der neue Flugbetrieb nahm am Standort Wien seinen 100.000sten Fluggast an Bord. Nach dem Erstflug im Juli haben die ersten zwei Airbus A320 bereits rund 700 Flüge absolviert, die zu über 80 Prozent ausgelastet waren.

Eurowings-Europe-Chef Oliver Wagner zeigt sich hochzufrieden: "Unser Start in Wien verläuft großartig: Die Kunden sind sehr zufrieden, unser Team ist hoch motiviert und hat Lust auf mehr."

Ende Oktober erwartet Eurowings Europe das dritte Flugzeug am Standort Wien. Zum Jahresstart 2017 wird die Airline am Standort Salzburg eine zweite Basis in Österreich eröffnen.

Die Entscheidung, auf dem hochprofitablen Air-Berlin-Ziel eigene Flugzeuge zu stationieren, könnte Lufthansas Position kurz vor einem möglichen Abschluss der Verhandlungen zur Übernahme des dezentralen Air-Berlin-Geschäfts stärken.

Im Visier von Europas größtem Airlinekonzern ist die Übernahme von 40 Maschinen der strauchelnden Air Berlin, inklusive Crews im Rahmen eines erweiterten ACMI-Geschäfts.
© aero.at, dpa-AFX | Abb.: Eurowings | 13.09.2016 13:31


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden