Nächster Stealth-Bomber
Älter als 7 Tage  

B-21 heißt jetzt Raider

WASHINGTON - Die US Air Force hat am Montag offiziell den Namen für ihren in Entwicklung stehenden B-21-Bomber bekannt gegeben. Der "Angreifer" soll an die Doolittle Raider von 1942 erinnern. Zur Namensgebung hatten die US-Luftstreitkräfte eigens einen Wettbewerb ausgeschrieben.

Nach Diskussionen einer Auswahlkommission des Air Force Global Strike Command und des USAF-Hauptquartiers billigten der neue Chief of Staff General Dave Goldfein und Deborah Lee James als Air Force Secretary den Namen "Raider".

B-21 heißt jetzt Raider
B-21 heißt jetzt Raider, © USAF

Zur Verkündung der Entscheidung auf der Air Force Association Air Space and Cyber Conference in National Harbor bei Washington war auch Lt. Col. Richard E. Cole, einer der letzten Überlebenden des von Doolittle geführten Überraschungsangriffs auf Japan, anwesend.

James betonte bei dieser Gelegenheit noch einmal, wie wichtig die reibungslose Entwicklung der B-21 ist, um die Bomberflotte zu modernisieren. Insgesamt ist die USAF-Flotte mit einem Durchschnitt von 27 Jahren so alt wie niemals zuvor. Die Northrop Grumman B-21 soll Mitte der 2020er Jahre in Dienst gehen und nicht mehr als 564 Millionen Dollar pro Stück kosten.

Obwohl der Name Raider von der USAF in den Zusammenhang mit den Doolittle Raiders gestellt wird gab es bereits einmal einen Raider in der Flotte. Auch beim Transporter YC-125 handelte es sich um eine Konstruktion von Northrop. Sie hatte im August 1949 ihren Erstflug, doch wurden nur 23 Stück gebaut, die sich als wenig tauglich erwiesen und bald wieder aus dem Bestand verschwanden.
© FLUG REVUE - KS | Abb.: USAF | 20.09.2016 08:32

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 23.09.2016 - 09:54 Uhr
... ja und wo sind die Bomber B-3 bis B-20 abgeblieben??
Und wo sind die Transport Flugzeuge A 1M bis A 399M abgeblieben??
Beitrag vom 23.09.2016 - 09:33 Uhr
... ja und wo sind die Bomber B-3 bis B-20 abgeblieben???
Beitrag vom 20.09.2016 - 12:23 Uhr
und wer hat's erfunden ?
Entwicklungsname Horton HO 229
von Reimar und Walter Horton 1943 angefangen und hatte am 02.02.1945 Erstflug. Northrop hatte Testflieger als Kriegsbeute sichern koennen und sie dann erforscht und weiterentwickelt.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden