MH17
Älter als 7 Tage

Russland weist Verantwortung vorsorglich zurück

MH17: Wrackteil der MAS Boeing 777-200ER 9M-MRD
MH17: Wrackteil der MAS Boeing 777-200ER 9M-MRD, © Ministerie van Defensie

Verwandte Themen

MOSKAU - Zwei Tage vor dem Bericht niederländischer Ermittler zum MH17-Abschuss über der Ostukraine 2014 hat das russische Militär versucht, mögliche Schuldzuweisungen abzuwehren.

Die Ukraine habe verschwiegen, dass ihre Luftabwehr in der Region die Boeing 777 der Malaysia Airlines überwacht habe, erklärte ein Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums am Montag in Moskau.

Die Untersuchungen in den Niederlanden liefen in die falsche Richtung, sagte Sprecher Igor Konaschenkow der Agentur Interfax zufolge.

Beim Abschuss der Maschine auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur waren am 17. Juli 2014 alle 298 Menschen an Bord getötet worden. Die bisherigen Untersuchungen der Niederländer deuten auf einen Treffer einer Buk-Flugabwehrrakete hin, die von prorussischen Separatisten oder russischen Soldaten abgefeuert wurde. Russland hat eine Schuld mehrfach dementiert.
© aero.de, dpa-AFX | 26.09.2016 16:19


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden