Garnadt geht
Älter als 7 Tage

Lufthansa sucht neuen Chef für Eurowings

Karl-Ulrich Garnadt
Karl-Ulrich Garnadt, © Lufthansa AG

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die Lufthansa muss sich einen neuen Kopf für ihre Billigtochter Eurowings suchen.

Der für Eurowings zuständige Konzernvorstand Karl Ulrich Garnadt will seine Ämter im kommenden Jahr aufgeben, wie eine Konzernsprecherin am Dienstag sagte. Zuvor hatte das "Handelsblatt" über die Personalie berichtet. Einem Konzernsprecher zufolge läuft Garnadts Vertrag Ende April 2017 aus.

Der Manager wird am 19. Januar 60 Jahre alt und erreicht damit die bei Lufthansa übliche Altersgrenze für Vorstandsmitglieder. Laut einem Konzernsprecher hätte der Manager noch eine Verlängerung bis zu seinem 61. Geburtstag erhalten können.

Er habe sich aber dagegen entschieden. Garnadt hatte die Führung der neuen Billigplattform Eurowings und mehrerer Servicegesellschaften im Vorstand erst Anfang 2016 übernommen. Zuvor hatte er dort seit 2014 die Kernmarke Lufthansa geführt.
© aero.de, dpa-AFX | 15.11.2016 15:17

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 19.11.2016 - 12:19 Uhr
Heißt für mich, er hat gute Gründe für seine Entscheidung - diese spannende Frage bleibt leider unbeantwortet ...

Unbeantwortet? War Garnadt nicht derjenige "souveräne" Manager, der kürzlich einen unliebsamen Personalvertreter zum psychiatrischen Gutachten befohlen hatte? Offenbar hat er damit eine Grenze überschritten, die selbst CS noch eingehalten sehen möchte.

Ich halte es eher für eine elegante Art und Weise, diesen Versager loszuwerden.

Versager? Also, man kann von MOL ja halten, was man will, aber wenn einer im DLH-Konzern das Zeug gehabt hat, MOL das Fürchten zu lehren, dann war es ja wohl Garnadt!!! Totlach :-))))

Andererseits dachte man bisher immer: Solange sich der DLH-Konzern einen Konzernvorstand wie Garnadt leisten kann, geht's dem Unternehmen super. Ob man sich jetzt erstmals wirklich Sorgen machen muss???
Beitrag vom 15.11.2016 - 22:36 Uhr
Bezüglich "bei Lufthansa übliche Altersgrenze für Vorstandsmitglieder":
Weber hat mit 62 aufgehört. Mayrhuber hat mit 63 aufgehört.

Ich halte es eher für eine elegante Art und Weise diesen Versager loszuwerden.
Beitrag vom 15.11.2016 - 19:06 Uhr
"... Laut einem Konzernsprecher hätte der Manager noch eine Verlängerung bis zu seinem 61. Geburtstag erhalten können.

Er habe sich aber dagegen entschieden."


Gemessen an Garnadts Karriere dürfte er zu ehrgeizig sein um mit 60 in den Ruhestand zu gehen, zumal ihm Angeboten wurde zu verlängern.

Heißt für mich, er hat gute Gründe für seine Entscheidung - Diese spannende Frage bleibt leider unbeantwortet...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden