Airports
Älter als 7 Tage

Lufthansa-Chef rät von Offenhaltung Tegels ab

Lufthansa in Berlin-Tegel
Lufthansa in Berlin-Tegel, © Lufthansa

Verwandte Themen

BERLIN - In der Debatte über eine Offenhaltung des Berliner Flughafens Tegel hat sich die Lufthansa zum neuen Hauptstadtflughafen in Schönefeld bekannt.

"Die Erfahrung hat gezeigt, dass es für alle Beteiligten effizienter ist, wenn sich das gesamte Fluggeschehen an einem Ort abspielt", sagte Konzernchef Carsten Spohr der "Berliner Morgenpost" (Dienstag). "Sonst stellt sich schnell die Frage: Wer fliegt von welchem Flughafen?"

Manche Fluggesellschaft würde dann möglicherweise gar nicht nach Schönefeld umziehen wollen, weil die Kunden die kurzen Wege in Tegel so sehr schätzen.

Dass die Eröffnung des neuen Flughafens mehrfach verschoben wurde, beschert der Lufthansa einen Schaden im einstelligen Millionenbereich, sagte Spohr, ohne einen Zeitraum zu nennen. "Wichtiger ist mir als deutscher Ingenieur aber, dass es etwas peinlich ist, was da passiert." Dagegen erlebten die Kunden am alten Innenstadtflughafen das "Wunder von Tegel". Dort werde tolle Arbeit geleistet.

Lufthansa-Konkurrent Ryanair sprach sich unlängst für einen Weiterbetrieb in Tegel aus.
© aero.de, dpa-AFX | 31.01.2017 09:32

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 01.02.2017 - 22:22 Uhr
SXF (also Schönefeldterminals) hat eine nachgewiesene Kapazität von +11 Mio. Passagieren.
Damit könnte man einen Grossteil des Charter- und des LLC-Verkehrs abdecken. Die Anbindung SXF an BER mit Bussen ist nicht schön, andererseits schnell zu realisierten.
Wenn BER freigegeben ist, weiss man, wie die Erweiterungen anzuschliessen sind.
Allerdings muss auch die Bundesregierung mitspielen...
Bis die Schönefeldterminals abgerissen werden können, wird es noch 5 oder 6 Jahre dauern oder man hat schon etwas Fertiges in der Schublade!
Beitrag vom 01.02.2017 - 20:18 Uhr
Ich denke auch, dass wenn der erste Satellit vom BER Terminal öffnet, wir bei 45 - 48 PAXe pro Jahr in Berlin sind. 5 -8 Jahre wird es dauern, weil man hat ja jetzt nicht mal den Tunnel unterm Vorfeld gleich mitgebaut.
- aber aus von mir o.g. Renovierungs- und Modernisierungsbedarf am TXL, ist TXL keine kurzfristige Lösung bis dahin. TXL wurde jahrelang technisch vernachlässing, weil man ja TXL in 2012 wegen BER schliesst. Hier ist wirklich VIEL zu machen.
- mittelfristig nach einer Renovierung ist ein Dualairportsystem (TXL + BER) für Berlin auch nicht wirtschaftlich sinnvoll, weil dann müssen beide Airports gut im ÖV System und miteinander vernetzt sein, was sie nicht sind. Das müsste erst ausgebaut werden. Es funktioniert ja nicht, dass die im Norden Berlins TXL nutzen und die im Süden BER. Leider hängt es von anderen Faktoren ab von welchen Airport man abfliegt.

Mit BER + SXF kann man ein notwendigen Ausbau billiger und schneller realisieren. Wenn man BER mit TXL weiter betreiben will, dann hätte man vor 5 - 8 Jahren mit dem Aufhübschen und Ausbau von TXL anfangen müssen. Jetzt braucht man diese Zeit + noch Zeit fü Baustops wegen Klagen der TXL-Gegner.
Beitrag vom 01.02.2017 - 12:34 Uhr
"weil die Kunden die kurzen Wege in Tegel so sehr schätzen"
aha, die Lufthansa will also nicht den Kundenwunsch umsetzen sondern ihr Konzept. Damit wird jede Airline irgendwann scheitern wenn man am Kundenwunsch vorbei agiert.

Wo lesen Sie das denn aus Ihrem sehr selektiv reduziertem Zitat raus?

Das impliziert die Aussage doch.

Fakt ist: Berlin kann TXL stand heute nicht zumachen. Weil BER max. 27 Mio. Pax kann, heuer aber 33 Mio. geflogen sind.
Also entweder SFX oder TXL muss offen bleiben, sonst platzt BER gleich aus allen naehten und ein Start mit 100% Auslastung ist suboptimal.

Ich fliege gerne nach TXL, die Anbindung laesst zu wuenschen uebrig, aber mit dem Taxi ist man in 20 Min. in der City. Fuer Business Kunden ein riesiger Vorteil.

Berlin ist sowohl von der Flaeche als auch von den Einwohnern gross genug fuer 2 Airports.
4 Mio+ und wachstum - dazu etwas Umland.
Das vertraegt def. 2 Airports.
Man muss TXL ja nicht mit 20 Mio.pax p.a. weiter betreiben.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden