Airlines
Älter als 7 Tage

Private Investoren sollen Air India retten

Air India Airbus A320neo
Air India Airbus A320neo, © Airbus

Verwandte Themen

DELHI - Indien peilt den Verkauf eines Mehrheitsanteils an der schwer angezählten Air India an. Die Regierung suche einen strategischen Partner, der Air India in den nächsten fünf Jahren wieder in die Gewinnzone führen kann, sagten mit Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur "Bloomberg".

Die Beratungen befinden sich demnach noch in einer frühen Phase. Versuche, Air India in Eigenregie zu sanieren, gelten jedoch als gescheitert. Seit 2007 schreibt Air India durchgehend rote Zahlen und steht bei ihren Gläubigern inzwischen mit rund sieben Milliarden US-Dollar in der Kreide.

Zum Vergleich: Lufthansa schiebt weit weniger Schulden vor sich her und macht elfmal soviel Umsatz wie Air India.

Zeitweise fehlten Air India die Mittel, um Ersatzteile für Flugzeuge zu einzukaufen. Die Airline stellte 2014 und 2015 zwei Boeing 787-8 deswegen über Monate ungenutzt ab.

Allein in den letzten sechs Jahren versickerten 3,6 Milliarden US-Dollar indische Steuergelder in der Airline, die im Inland zunehmend von Günstigfliegern wie Indigo, Spicejet oder GoAir verdrängt wird. Sie reichten Air India innerhalb von zehn Jahren von 35 auf heute nur noch 14 Prozent Marktanteil auf Rang #3 durch.

Air India trat 2014 der Star Alliance bei, um zumindest im Langstreckengeschäft wieder Anschluss zu finden. Inzwischen setzt allerdings selbst der Allianzpartner Lufthansa bei der Entwicklung seiner Indien-Strategie auf den von Etihad Airways gemanagten Konkurrenten Jet Airways.
© Bloomberg News, aero.de | Abb.: Boeing | 28.02.2017 08:32

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 28.02.2017 - 12:38 Uhr
Klingt nach Joint Venture mit BER
Beitrag vom 28.02.2017 - 11:36 Uhr
An Air India kann man sich nur verheben. Bei denen sind die betrieblichen Probleme (vor allem auf Seiten des Personals) noch größer als bei Alitalia.
Bei meinem letzten Flug nach Indien war die Maschine dermaßen verschmutzt und das Personal dermaßen uninteressiert an den Fluggästen, dass ich michmaßlos über meine Dummheit geärgert habe, nicht wie sonst mit Lufthansa geflogen zu sein. Das passiert mir garantiert nie wieder.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden