Airlines
Älter als 7 Tage

Swiss legt sich auf 20 Bombardier CS300 fest

ZÜRICH - Bei Swiss hat die Bombardier CS100 125 Sitze. Die Schweizer Lufthansa-Tochter wird am Ende jedoch nur zehn CSeries in dieser Größe betreiben.

Erneut verschiebt Swiss die Gewichte in ihrem CSeries-Auftrag, der 2006 mit 30 CS100 begann. Vergangenes Jahr änderte Swiss den Auftrag auf zehn CS100 und 15 CS300 ab und hielt sich die Wahl für die letzten fünf Flugzeuge offen. Die ist nun getroffen.

Swiss Bombardier CS100
Swiss Bombardier CS100, © Bombardier

Swiss werde insgesamt "10 CS100 und 20 CS300" von Bombardier erhalten, sagte Swiss-Sprecher Stefan Vasic aero.de. Zuvor hatte ch-aviation.com berichtet und das EIS der ersten CS300 bei Swiss auf Anfang Oktober verortet.

"Wir planen weiterhin alle 30 CSeries bis Ende 2018 einzuflotten", sagte Vasic. "Das heißt wir rechnen derzeit mit einem Flugzeug pro Monat und erwarten zu einem späteren Zeitpunkt Monate mit Doppelauslieferungen." Aktuell sind sechs CS100 im Europasystem der Schweizer unterwegs.
© aero.de | 21.03.2017 12:56

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 22.03.2017 - 09:47 Uhr
@A_380: Vorher gab es die A320-Familie plus die Avros. Neu werden es A320-Familie plus CSeries sein. Kein großer Unterschied. Die CS300 ist auch viel effizienter als die A319, also ist es durchaus sinnvoll. Zudem können die A319 nicht in LCY landen, während die CS100 es kann.
Beitrag vom 21.03.2017 - 17:01 Uhr
Da Swiss nur 5 A319 hat, macht es durchaus Sinn diese durch die Bombardier zu ersetzen.
Beitrag vom 21.03.2017 - 16:38 Uhr
Ich habe gelesen, dass die CSeries Schritt für Schritt die A319-Flotte der Swiss ersetzen werden, damit kommt ein weiterer Flugzeugtyp in den Konzern der die Flotte weiter veruneinheitlicht und die Strukturen komplexer macht.

Kennt jemand die Hintergründe? Würde es nicht mehr Sinn machen die A319 Flotte zu erneuern? Die A319 wird konzernweit geflogen, so könnte man von den vorhandenen Maintenancestrukturen etc. und gewissen Skaleneffekten bei Wartung, Ersatzteilbeschaffung und Einkauf der Flieger profitieren?

Dieser Beitrag wurde am 21.03.2017 16:39 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden