A320-Konkurrent
Älter als 7 Tage

Irkut MS-21 absolviert ersten Testflug

Irkut MS-21-300 - Erstflug am 28. Mai 2017
Irkut MS-21-300 - Erstflug am 28. Mai 2017, © UAC

Verwandte Themen

IRKUTSK - Der russische A320-Konkurrent Irkut MS-21 ist Sonntag im sibirischen Irkutsk zum ersten Mal geflogen. Die erste Testrunde dauerte laut Irkut nur 30 Minuten und führte den MS-21-300 Prototypen 001 in 1.000 Meter Höhe. Anfang 2019 erwartet Aeroflot als erste Airline MS-21.

Der Zweistrahler entstand im Konstruktionsbüro Jakowlew als Nachfolger der Tu-154, 40 Prozent der Konstruktion bestehen aus besonders leichten Verbundwerkstoffen. Die MS-21-300 wird laut Irkut 163 bis 211 Passagiere in ihrer Kabine unterbringen.

Als Antriebe dienen zwei elektronisch geregelte Getriebefans aus den USA, nämlich Pratt & Whitney PW1428G bei der kürzeren MS-21-200 und PW1431G bei der längeren MS-21-300. Alternativ soll später das PD-14 aus Perm verfügbar sein.

Irkut liegen für die MC-21 bisher 175 Bestellungen und Absichtserklärungen vor. Diese kommen hauptsächlich von russischen Leasing- und Finanzgesellschaften wie Iljuschin Finance (50), Rostechnologii (50) oder VEB Leasing (30).

Die MS-21 drängt wie die chinesische COMAC C919 in das Duopol aus Airbus A320neo und Boeing 737 MAX. Russland und China lassen ihre heimischen Aerospace-Konzerne United Aircraft und COMAC im Gemeinschaftsunternehmen CRAIC zudem gemeinsam ein Langstreckenflugzeug im A330-Format entwickelt.
© aero.de, FLUG REVUE | Abb.: UAC | 28.05.2017 15:45


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden