Airlines
Älter als 7 Tage

Primera Air fliegt mit A321neo nach New York und Boston

BILLUND - Außerhalb Dänemarks ist Primera Air den wenigsten Passagieren ein Begriff. Das wird sich ändern. Die kleine skandinavische Charterairline hat im Mai und Juni Verträge für 28 Airbus A321neo, A321LR und Boeing 737 MAX 9 eingefädelt, um ab 2018 ins Fluggeschehen über dem Atlantik einzugreifen.

Von Paris-CDG, London-Stansted und Birmingham nonstop nach Boston und New York Liberty: Primera Air hat die ersten Flüge ab Mai und Juni 2018 zur Buchung freigeschaltet. "Wir gehen 2018 mit sechs A321neo an den Start", sagte Hrafn Thorgeirsson, CEO der Primera Travel Group, aero.de.

Primera Air CDG - EWR im Mai 2018
Primera Air CDG - EWR im Mai 2018, © Primera Air

Ebenfalls noch 2018 werden laut Thorgeirsson zwei A321LR aus Leasingverträgen mit AerCap eintreffen, die Primera auf der Paris Air Show unter Dach und Fach brachte. "Wir werden zu den ersten (Betreibern) gehören, aber Airbus muss noch festlegen, welche Airline das erste Flugzeug erhalten wird."

Die A321LR basiert auf der A321neo und wird mit erweiterten Tankkapazitäten Distanzen von bis zu 7.400 Kilometern nonstop schaffen. Airbus kündigte das EIS seines kleinen Transatlantikers bisher für 2019 an. Neben Primera Air rechnen Air Transat, Norwegian, Aer Lingus und Air Azores mit frühen A321LR.

Primera Air vereinbarte im Mai mit Boeing die Lieferung von bis zu zwölf 737 MAX 9 und will weitere acht Flugzeuge über Leasingfirmen beziehen. Die ersten acht 737 MAX 9 mit aktivierten Zusatztanks erhalte Primera Air 2019, sagte Thorgeirsson. Norwegian fliegt seit dieser Woche mit brandneuen 737 MAX 8 über den Atlantik.

Paris - New York - Paris für 287 Euro


An US-Passagiere verkauft Primera Europa-Tickets ab werbewirksamen 99 US-Dollar. Für einen Hin- und Rückflug von Paris nach New York im Mai 2018 ruft Primera Air im günstigsten Tarif "Light" 287 Euro auf. Aufgabegepäck erhöht den Flugpreis um mindestens 35 Euro, Bordmenüs kosten zwischen 16 und 60 Euro extra.

Primera Air CDG - EWR im Mai 2018
Primera Air CDG - EWR im Mai 2018, © Primera Air

Laut Kabinenplan richtet Primera Air die A321neo mit 198 Sitzen ein. Die ersten vier Reihen sind für eine Premium-Bestuhlung in 2-2-Anordnung reserviert. Direkt dahinter schließen fünf Reihen mit mehr Beinfreiheit an, bevor die reguläre Economy beginnt.
© aero.de | Abb.: Primera Air | 20.07.2017 14:39

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 21.07.2017 - 15:48 Uhr
Freitag hin, Sonntag zurück. Alles schon gemacht.
Ich schreibe übrigens etwas zu einem Wochenendtrip, zu einem Trip über 4-5 Tage und zu einem Trip von einer Woche. ;-)
Beitrag vom 21.07.2017 - 15:04 Uhr
@david_b:

Jochen Grahnert schrieb von Wochentrip, nicht Wochen_END_trip. Das dürfte bei Freizeitreisen mit reiner Flugzeit 7-8 Stunden realistischer sein.

Dazu kommt noch, dass New York auch als Shoppingparadies angeflogen wird.

Kein Koffer halte ich für unrealistisch. Ein ein Koffer für zwei Personen zumindest bei der Hinreise ist - zugegeben - nicht unrealistisch.

Ich bin mal gespannt, ob sich LCC auf Langstrecke wirklich auf Dauer durchsetzt. Ich hege da jedenfalls meine Zweifel.
Beitrag vom 21.07.2017 - 12:57 Uhr
 http://www.airliners.de/was-flug-aviation-management-fixkosten/41922


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden