Flug EK131
Älter als 7 Tage

Tiefer Anflug auf Moskau: A380 auf Abwegen

Emirates Airbus A380
Emirates Airbus A380, © Ingo Lang

Verwandte Themen

MOSKAU - Der Airbus A380 aus Dubai hat noch 15 Kilometer Strecke zum Airport von Moskau Domodedowo vor sich, aber nur noch 122 Meter Abstand zum Boden. Die Piloten erkennen die Gefahr und starten rechtzeitig durch. Jetzt ermittelt die Flugunfallbehörde der Vereinigten Arabischen Emirate.

Emirates Flug 131 positionierte sich am 10. September für den Endanflug auf Piste 14R, als den Piloten auffällt, dass sie sich nicht im Gleitpfad befinden. Sie brechen den Anflug ab und setzen 35 Minuten später sicher in Domodedowo auf.

Die Luftfahrtbehörde der Vereinigten Arabischen Emirate (GCAA) will jetzt klären, wie es zu dem Tiefflug kommen konnte. Als denkbare Fehlerursache kommt eine Verwechslung metrischer und angloamerikanischer Maßeinheiten bei Eingabe der Einstellungen für einen ILS-Anflug auf 14R in Betracht.

In niedrigen Flughöhen schlägt im Regelfall das Bodenannäherungs-Warnsystem GPWS an und warnt die Piloten. Ob die Moskauer Fluglotsen den tiefen Anflug der A6-EEZ ebenfalls erkannten, ist derzeit nicht bekannt.

Diese Meldung basiert auf Recherchen des "Aviation Herald" und wird von aero.de in Lizenz veröffentlicht.
© aero.de | Abb.: Ingo Lang | 19.09.2017 09:56

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 21.09.2017 - 12:16 Uhr
Ja, auf den Bericht bin ich auch gespannt (so es denn einen geben wird) - bin mir nicht so sicher, ob die GCAA da tätig wird. Und ob die МАК da untersuchen möchte, ist bisher auch nicht klar. Da es kein Unfall war, hängt jetzt alles davon ab, ob irgendjemand den Vorfall als gefährlichen Near Miss einstuft, der dann aus Präventionsgründen untersucht wird...
Beitrag vom 20.09.2017 - 23:14 Uhr
Wenn man nur den Instrumenten traut - man fliegt doch IFR - und die Inbstrumente falsch einstellt weil man z. B. etwas falsch verstanden hat, dann fliegt man eben bis die
EGPWS mault.
Aber immerhin, man erkannte, dass der Anflug abzubrechen war und hat erfolgreich den go around (missed approach) durchgeführt (geübt).
Vielleicht gibt es einen aussagefähigen Bericht hierzu.
Beitrag vom 20.09.2017 - 19:35 Uhr
Modhinweis
-----------------
6 Beiträge gelöscht wegen OT bzw. Verletzung der Nutzungsregeln-, Bedingungen.
Ich bitte Sie hier nur Beiträge einzustellen, die sich ureigens mit dem Treadthema
auseinandersetzen.
Fly-away
Moderator

Dieser Beitrag wurde am 21.09.2017 10:04 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden