Suspendierung
Älter als 7 Tage

Air China streicht erneut Nordkorea-Flüge

Air CHina
Air China Boeing 737-800, © The Boeing Company

Verwandte Themen

PEKING - Laut Datendienst routesonline.com führte Air China heute ihren (vorläufig) letzten Flug von Peking nach Pyongyang durch.

Nach mehreren Flugplanänderungen und einer temporären Suspendierung im Sommer bediente der Star-Alliance-Carrier die 783 Kilometer lange Route zuletzt noch zwei Mal wöchentlich mit Boeing 737-800.

Als letzten Flugtag weisen die Buchungssysteme bereits den 14. November aus. Auf zwei weiteren Flügen wäre aber noch eine hochrangige chinesische Delegation nach Pyongyang gereist. Mit dem heutigen Flug sollen auch alle noch am Standort verbliebenen Air China Mitarbeiter abgereist sein.

Die zuletzt wieder ganzjährig geplanten Flüge seien aus den Buchungssystemen gelöscht worden, ohne Angabe eines Datums für die Wiederaufnahme. Air China nahm die Strecke erstmals im Jahr 2008 auf.

Gegenüber Reuters soll ein Sprecher von Air China den Rückzug der Airline mit einer "schlechten Buchungslage" begründet haben. Erst kürzlich haben die USA ihre Sanktionen gegen Nordkorea ausgeweitet.

Pyöngyang ist damit nur noch mit der nordkoranischen Air Koryo erreichbar. Für die aktuelle Wintersaison weist ihr Flugplan nur drei Ziele mit wöchentlich insgesamt sieben Flügen aus:  Von Pyongyang FNJ nach Peking PEK (3), Shenyang SHE (2), beide China sowie Vladivostok VVO (2), Russland.
© aero.at | 21.11.2017 18:47


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden