Airports
Älter als 7 Tage

Wisag übernimmt Abfertigung am Frankfurter Flughafen

Wow Air
WOW Air in Frankfurt, © Fraport AG

Verwandte Themen

FRANKFURT - Der Dienstleistungskonzern Wisag übernimmt wie geplant zum 1. Februar einen Teil der Bodenabfertigung am Frankfurter Flughafen.

Man habe sich mit der Vorgängerin Acciona in einem Kaufvertrag auf Details geeinigt, teilte das Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mit. Danach sollen alle Mitarbeiter im Zuge eines Betriebsübergangs übernommen werden, an ihren Verträgen ändere sich nichts.

Auch das Gerät und und die bestehenden Kundenbeziehungen gehen auf Wisag über. Eine komplette Übernahme der Acciona Frankfurt sei hingegen aus rechtlichen Gründen nicht möglich gewesen.

Wisag darf nun für sieben Jahre am größten deutschen Flughafen neben dem Betreiber Fraport Flugzeuge abfertigen. Die Vergabe-Entscheidung des Landes Hessen war von den Verwaltungsgerichten überprüft und für rechtens erklärt worden. Ursprünglich sollte der Betrieb bereits am 1. November 2017 auf die Wisag übergehen.

Die Belegschaft hatte sich zunächst gewehrt, weil man schlechtere Arbeitsbedingungen fürchtete. Die Gewerkschaft Verdi hatte mit der Wisag aber einen Anerkennungstarifvertrag ausgehandelt, der den etwa 1.300 Beschäftigten die bisherigen tariflichen Bedingungen garantiert.
© dpa-AFX, aero.de | 02.01.2018 11:30

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.01.2018 - 19:00 Uhr
so weit ich das mitbekommen habe bleiben die bedingungen für 2 jahre die gleichen. danach wird wohl "neu" verhandelt bzw. angepasst. da kann sich jeder selbst sein bild machen wo die reise hingehen wird.

was aber wohl seit dem wochenende feststeht ist, dass emirates ( pax )und cathay bei der bodenabfertigung zur fraport wechseln. fraport checkt ja bereits für die ek ein und die cargo maschinen wurden bereits von der fraport be- und entladen. die cathay checkt sich weiterhin selbst ein.
Beitrag vom 02.01.2018 - 17:28 Uhr

Was ist mit der Aussage:
Zitat:
Die Gewerkschaft Verdi hatte mit der Wisag aber einen Anerkennungstarifvertrag ausgehandelt, der den etwa 1.300 Beschäftigten die bisherigen tariflichen Bedingungen garantiert.
Zitatende.

Man kann das doch so deuten, dass die bisherigen Bedingungen mit einem Tarifvertrag übernommen wurden. Damit wären die Kollegen bei Wisag tariflich genauso gestellt wie vorher bei Acciona.

Dann verstehe ich aber die Nörgelei hier nicht. Oder jemand hat Einblick und weiß das dem nicht so ist. Dann wären Informationen toll.


Beitrag vom 02.01.2018 - 16:44 Uhr
Immer diese Nörgler: Wir haben noch nie so viele Mitglieder in der GKV gehabt und 2017 hatten wir die höchste Beschäftigung in Deutschland ever!

Wenn wir nur die Löhne noch um 30% senken, haben wir dann keine Arbeitslosen mehr? Ironie off! Merkt es eigentlich noch jemand wo das hin geht wenn es so weiter geht?




Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden