Absichtserklärung
Älter als 7 Tage

787-9 und A350-900: Turkish Airlines will beide

Airbus A350-900
Airbus A350-900, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

PARIS - Die künftige Langstreckenflotte von Turkish Airlines gewinnt Kontur. Neben 20 Boeing 787-9 wird sie mindestens ebenso viele Airbus A350-900 umfassen.

Im September kündigte Turkish Airlines einen Auftrag für 20 Boeing 787-9 nebst 20 Optionen an, nun ist Airbus am Zug. Am Rande eines Staatsbesuchs des türkischen Präsidenten Recep Erdogan im Élysée Palast unterzeichnete Turkish Airlines Vorstand Ilker Ayci eine Absichtserklärung.

Airbus soll demnach mindestens 20 A350-900 für Turkish Airlines bauen. Hier rundet eine Option auf fünf weitere A350-900 den Auftrag ab.

Airbus will dieses Jahr die A350-Produktion auf zehn Flugzeuge pro Monat hochlaufen lassen. Angesichts guter Auftragslage wird Boeing beim Dreamliner noch mutiger: ab 2019 steigt die Produktion der 787-Endlinien in Everett und Charleston von 12 auf 14 Flugzeuge pro Monat.

Die Dreamliner für Turkish Airlines sollen zwischen 2019 und 2023 ausgeliefert werden.
© aero.de | 05.01.2018 22:36


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

21.07. 13:56
Emirates

FLUGREVUE 07/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden