Bombenentschärfung
Älter als 7 Tage

London City Airport am Montag gesperrt

Embraer 190 am London City Airport
Embraer 190 am London City Airport, © Embraer S.A.

Verwandte Themen

LONDON - Wegen einer Weltkriegsbombe ist der Londoner City Airport geschlossen worden. Die nicht detonierte Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Sonntag bei Bauarbeiten an der Themse entdeckt worden.

"Alle Flüge am Montag in die und aus der Stadt sind gecancelt", sagte Flughafenchef Robert Sinclair. Fluggäste sollten Kontakt mit ihren Airlines aufnehmen. Etwa 16.000 Passagiere sind den Angaben zufolge von der Sperrung betroffen, die den ganzen Tag andauern sollte.

Die Polizei errichtete eine Sperrzone rund um den Fundort und evakuierte Gebäude. Der Bahnverkehr wurde teilweise unterbrochen.

Der City Airport ist im Vergleich zu den anderen Londoner Flughäfen wie Heathrow zwar klein, aber wegen seiner zentralen Lage sehr beliebt. Im vergangenen Jahr hatte er etwa 4,5 Millionen Passagiere.
© dpa-AFX, aero.de | 12.02.2018 09:39

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.02.2018 - 22:04 Uhr
Warum nennt man nicht hier Ross und Reiter.Es kann ja wohl nur eine Deutsche
nicht explodierte Weltkriegsbombe sein.
Wer weiß? Aber warum ist das wichtig? Selbst die englische Presse behandelt das völlig neutral.
Beitrag vom 12.02.2018 - 21:52 Uhr
Warum nennt man nicht hier Ross und Reiter.Es kann ja wohl nur eine Deutsche
nicht explodierte Weltkriegsbombe sein.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden