Airbus
Älter als 7 Tage  

A380-Produktion bis 2025 gesichert

Emirates Airbus A380 auf der Dubai Airshow 2017
Emirates Airbus A380 auf der Dubai Airshow 2017, © Airbus

Verwandte Themen

TOULOUSE - Bei der Vorlage der Konzernbilanz hat sich Airbus-Chef Tom Enders am Donnerstag auch über die Zukunft der A380 geäußert.

Enders sagte in Toulouse, die jüngste Emirates-Nachbestellung sichere die Produktion der A380 bis 2025. Im Jahr 2018 sei die Auslieferung von zwölf Flugzeugen geplant, 2019 acht Auslieferungen und ab 2020 die Produktion von sechs Flugzeugen im Jahr.

Mit diesem Wert mache man einen "noch erträglichen" Verlust in der Produktion. Enders sagte, neben den dafür zugrunde liegenden, vohandenen Aufträgen hoffe er "on top" auf zusätzliche Bestellungen durch Bestands- und Neukunden, etwa aus China.

Den vorhandenen, festen Auftragsbestand halte er für sicher. "Ein oder zwei" Kunden könnten abspringen, aber die Kunden hätten mit beachtlichen Anzahlungen die Ernsthaftigkeit ihrer Aufträge belegt. Außerdem entfalle ein wesentlicher Teil der Bestellungen auf die besonders zuverlässige Emirates, der er für ihre nochmalige Order danke.

Das A380-Team habe die zum Erreichen der Gewinnschwelle in der reinen Produktion nötige Stückzahl auf einen immer niedrigeren Wert gebracht. Ursprünglich habe Airbus bei der A380 erst mit 30-35 Auslieferungen im Jahr schwarze Zahlen erreicht, dann schon bei unter 30 Stück und 2017, bei nur noch 15 Stück, "nahezu" schwarze Zahlen.

"Die A380 hat eine Zukunft über 2025 hinaus. Schreiben sie die noch nicht ab", sagte Enders am Donnerstag.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | 15.02.2018 12:53

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 16.02.2018 - 01:01 Uhr
Man sieht ja mittlerweile offensichtlich wie ausgereizt die Technik ist, ein Triebwerk so zu gestalten, um einen 4 Strahler mit einem Twin zu ersetzen. Die Grenze des Machbaren scheint erreicht zu sein.

Mit dem stetig anwachsenden und weiterhin steigenden Bedarf an Flugzeugen zur Beförderung der Menschen von A nach B, wird der 4 Strahler auch wieder seinen Platz finden. Die A380 bildet dafür sicherlich die beste Basis.

Bis 2025, wenn nicht sogar früher, wird der UltraFan oder das Hybrid Konzept bereitstehen. Genau darauf zielt man ab.

Dieser Beitrag wurde am 16.02.2018 01:01 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 15.02.2018 - 22:27 Uhr
2025 könnte der UltraFan verfügbar sein, mal sehen, ob dann AIRBUS tatsächlich einen A380neo entwickelt. An einem Vierstrahler wäre die neue Technik wohl sicherer im Airline-Einsatz robust zu bekommen, als die auf maximale Leistung getrimmten Triebwerke an einem großen Zweistrahler.
Von daher könnte es für den A380 für ein paar Jahre einen Effizienzvorteil geben, bis die neue Generation an Triebwerke leistungsstark und robust genug sind, um auch für Zweistrahler eingesetzt zu werden.
Bei den Triebwerksproblemen überall vielleicht die einzige Überlebenschance für den A380 mit 4 Motoren.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden