Flug DL30
Älter als 7 Tage

Notlandung nach Triebwerksbrand bei Delta

ATLANTA - Ein Airbus A330-300 von Delta ist kurz nach dem Start an den Flughafen Atlanta umgekehrt. Das rechte Triebwerk hatte Feuer gefangen.

Feuerwehr und Rettungskräfte standen bereit, als die N822NW am Mittwochabend eine halbe Stunde nach dem Start wieder auf Landebahn 27R aufsetzte. Noch auf der Landebahn wurde das rauchende Triebwerk gelöscht, es gab keine Verletzten.

Die Passagiere des Delta-Flugs 30 nach London-Heathrow wurden auf andere Flüge umgebucht.

Delta Flug 30, © TSL


Delta Flug 30, © TSL

© aero.de | 19.04.2018 08:31

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 19.04.2018 - 10:25 Uhr
Es gibt nicht den *einen* Triebwerkstyp für A330, es gibt drei.



Dieser Beitrag wurde am 19.04.2018 10:28 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 19.04.2018 - 10:20 Uhr
Also das ist ja schon das X-te Mal das es wieder einen A330 erwischt , entweder mit einen lauten Knall bei Start oder gleich Feuer im Triebwerk.

Die A330 Triebwerke sind anscheinend nicht ganz zuverlässig , wäre schön von einen echte Experten darüber was zu erfahren.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden