Flug VN7344
Älter als 7 Tage

Vietnam Airlines suspendiert Piloten

HANOI - Wegen eines Pilotenfehlers ist eine Passagiermaschine in Vietnam auf einer unfertigen Landebahn gelandet.

Der Airbus A321 VN-A613 der Fluglinie Vietnam Airlines mit 203 Passagieren ging in dem Ferienort Nha Trang auf einer Piste herunter, die sich noch im Bau befindet, wie die nationale Luftaufsichtsbehörde CAA am Mittwoch mitteilte. Entsprechend holprig war die Landung dann auch. Verletzt wurde aber niemand.

Airbus von Vietnam Airlines landet auf unfertiger Piste, © TSL

Die Triebwerke sogen bei der Landung kleinere Gegenstände und Teile von der Piste ein.

Die Maschine kam aus Ho-Chi-Minh-Stadt (ehemals Saigon), der größten Stadt des Landes. Die Cockpit-Crew wurde suspendiert. Bei dem Piloten handelt es sich um einen Amerikaner, der erst seit Januar 2018 bei Vietnam Airlines beschäftigt ist.

Die Ermittlungen ergaben, dass er die Landebahnen verwechselt hatte. Der Vorfall ereignete sich bereits am Sonntag, wurde aber erst jetzt bekannt.
© dpa-AFX, aero.de | 03.05.2018 07:59


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden