Südatlantik
Älter als 7 Tage

SA Airlink fliegt öfter nach St. Helena

St Helena HLE
Flughafen St. Helena, © St.Helena Tourism

Verwandte Themen

ST. HELENA - Die Nachfrage nach Flügen zur abgelegenen Napoleon-Insel entwickelt sich schneller als erwartet. Für die Wintersaison plant SA Airlink bereits mit zusätzlichen Frequenzen.

Seit Oktober 2017 fliegt die Regional-Tochter der South African Airways die Insel jeden Samstag mit einer 98-sitzigen Embraer E-190 an. Der Kurs von Johannesburg nach St. Helena erfordert am Hinweg einen Tankstopp in Windhoek (Namibia). Der Rückflug erfolgt nonstop.

Ein Zubringerdienst von Kapstadt über Windhoek kam bis jetzt nicht zum Tragen, mangels Flugrechten seitens der namibischen Behörden.

Laut aktuellem Flugplan bietet SA Airlink zwischen 4. Dezember und 29. Januar nun wöchentlich einen zweiten Flug an. Geflogen wird dann auch jeden Dienstag.

Vor Aufnahme der Flüge war St. Helena nur alle drei Wochen mit dem Schiff erreichbar. Mit den zusätzlichen Flügen nähert sich das Angebot bereits dem erst für 2020 erwarteten Anstieg auf jährlich 10.000 Besucher. Mit dem Schiff reisten zuletzt rund 2.800 Touristen an.
© aero.at | 12.06.2018 15:39


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden