Flug SQ38
Älter als 7 Tage

Singapore Airlines fliegt nonstop nach Los Angeles

Airbus A350-900ULR: Erstflug am 23.04.2018
Airbus A350-900ULR: Erstflug am 23.04.2018, © Airbus

Verwandte Themen

SINGAPUR - Singapore Airlines schaltet eine zweite Ultralangstrecke frei: ab November fliegt die Airline wieder nonstop von Singapur nach Los Angeles.

Singapore Airlines reaktiviert mit neuen Airbus A350-900ULR Linien, die sich mit der durstigen A340-500 nicht mehr rechneten und vor fünf Jahren ausliefen.

Am 11. Oktober starten Flüge von Singapur nach Newark, am 02. November folgt der Neustart auf der Linie SQ38 nach Los Angeles, teilte der Lufthansa-Partner diese Woche mit.

An Bord der A350-900ULR verzichtet Singapore Airlines auf eine reguläre Economy: 67 Business Class und 94 Premium Economy Sitze werden in der Kabine installiert. Die A340-500 hoben zuletzt mit 100 Business Class Sitzen ab. In einer Standard-A350-900 bringt Singapore Airlines 253 Passagiere unter.

Als "ULR" kommt die A350-900 1.600 Seemeilen weiter als die Basisversion, ihre vierstrahlige "Vorgängerin" A340-500 übertrifft sie mit 9.700 Meilen Reichweite um 700 nautische Meilen. Angetrieben wird das Flugzeug von Rolls-Royce Trent XWB-84 Triebwerken.

Ein modifiziertes Tanksystem kann - ohne Zusatztanks im Frachtraum - 24.000 Liter mehr Kerosin bunkern als eine reguläre A350-900. Dazu wird der Flügelmittelkasten als Tankraum genutzt. Die maximale Startmasse der A350-900ULR beträgt 280 Tonnen.
© aero.de | 13.07.2018 08:16

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 13.07.2018 - 12:51 Uhr
Es lebe das Fachportal und die solide Recherche ;-)
Na klar gibt es die 3 Standard Tanks, 2 x Wing, 1 x Center in der reguläten A350. Der Unterschied liegt im nutzen von zusätzlichen Räumen im bestehenden System. Mehr Info gibt es hier...

The ULR doesn’t require additional fuel tanks over the standard A350-900, but instead uses additional space already available in the existing tanks to carry an extra 6,340 gallons of fuel to take its range to 9,700 nautical miles, or 1,600 more than the standard A350-900.

"For us, it’s really just a -900," Marisa Lucas-Ugena, Airbus’ A350 marketing director, reveals.
“The only thing that is really specific for the ULR is the additional fuel. And even on that, we are using the space we already have. It’s really just a minor evolution of that system with additional piping and additional venting.”

Oder hier
 https://www.ainonline.com/aviation-news/air-transport/2018-02-28/first-airbus-a350-900ulr-rolls-out-toulouse
Beitrag vom 13.07.2018 - 12:02 Uhr
Ein modifiziertes Tanksystem kann - ohne Zusatztanks im Frachtraum - 24.000 Liter mehr Kerosin bunkern als eine reguläre A350-900. Dazu wird der Flügelmittelkasten als Tankraum genutzt.

Hat eine Standart A350 keinen Center Tank? Fände ich ziemlich ungewöhnlich.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden