Tarifverhandlungen
Älter als 7 Tage

Austrian einigt sich mit Gewerkschaft

Austrian Airlines am Flughafen Wien
Austrian Airlines am Flughafen Wien, © Ingo Lang

Verwandte Themen

WIEN - Nur einen Tag nach Ankündigung einer weiteren Betriebsversammlung verständigten sich Gewerkschaft und Unternehmen über ein neues Eckpunktepapier. 

Am 25. Juli sollten die Austrian-Crews darüber entscheiden, wie es bei den Tarifverhandlungen weitergeht. Die Versammlung war für 10:30 Uhr angesetzt und  wäre damit in den stark frequentierten Vormittagsknoten der Austrian gefallen - mitten in der Hochsaison. Bei zwei Betriebsversammlungen im März kam es zu einem Ausfall von 290 Flügen.

Knackpunkt der Verhandlungen: Die Gewerkschaft beklagte, Austrian Airlines wolle das am 1. Mai fixierte Eckpunkte-Papier wieder aufschnüren und ergänzen. Dem widersprach das Unternehmen. Laut Austrian-Sprecher Peter Thier ging es lediglich um einen einzigen Zusatzpunkt zum Entgelt von Mehrleistungen der Teilzeitpiloten, der in dem Papier gefehlt habe.

Gewerkschaftsprecher Johannes Schwarcz erklärte der APA, der zuvor zum 18. Juni terminierte Tarifvertrag für die rund 4.000 Piloten und Flugbegleiter könne nunmehr Ende Juli bis Anfang August unterschrieben werden. Die am Freitag angekündigte Betriebsversammlung sei damit hinfällig, so Schwarcz.

Bereits im Februar gab die Gewerkschaft vida grünes Licht für gewerkschaftliche Maßnahmen. Diese würden von Dienst nach Vorschrift über wiederholte Betriebsversammlungen bis hin zur Arbeitsniederlegung reichen.
© aero.at | 15.07.2018 11:41


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 1/2019

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden