#FIA18
Älter als 7 Tage

Udvar-Hazy sagt der A220 eine große Zukunft voraus

Airbus A220-300
Airbus A220-300, © Airbus

Verwandte Themen

LONDON - Das Airbus-Logo verleiht der ehemaligen Bombardier CSeries den Worten von Steve Udvar-Hazy zufolge "höhere Glaubwürdigkeit". Der Gründer einer der größten Leasingfirmen - Air Lease - prüft seinen Bedarf an dem Jet. Eine Bestellung von Air Lease käme einem Gütesiegel für die A220 gleich.

Das Verkaufs- und Engineering-Know-how von Airbus verleiht dem Flugzeug laut Udvar-Hazy ein größeres Potenzial. Das Programm wurde von Bombardier entwickelt und lief unter dem Namen CSeries, bevor Airbus am 1. Juli eine Mehrheitsbeteiligung übernahm.

Unter Airbus hat die CSeries "eine attraktivere Perspektive", sagte Udvar-Hazy in einem Interview in London während der Farnborough Air Show. "Die Prognosen für das Programms werden glaubwürdiger".

Airbus will das Auftragsbuch für die A220 füllen und die Rentabilität erhöhen, indem der Konzern Kosten in der Lieferkette senkt. Auf der Farnborough Airshow griffen US-Kunden zu: JetBlue Airways und ein Airline-Startup orderten jeweils 60 A220-300.

Udvar-Hazy lässt sich noch nicht in die Karten blicken, sagt dem Flugzeug aber auch in anderen Märkten wie Europa und Australien gute Marktchancen voraus. Die A220 habe positive Rückmeldungen von Betreibern wie Swiss, Air Baltic und Korean Air erhalten.

Steigende Verkaufszahlen der A220 werden ihm zufolge aber einen "nachteiligen Effekt" auf das bisherige Airbus-Einstiegsmodell A319 haben - besonders, wenn die Ölpreise weiter steigen.
© Bloomberg, aero.de (boa) | Abb.: Airbus | 23.07.2018 08:07

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 24.07.2018 - 07:32 Uhr

Die A319 spielt doch ohnehin seit Jahren schon bei den Bestellungen keine Rolle mehr.

Ganze 55 Bestellungen für den 319neo. Der A220 hat jetzt schon mehr.

Das ist ja mal wieder eine bahnbrechende Erkenntnis hier im Forum.

Vielleicht liegt es AUCH daran, dass Airbus die aktive Vermarktung der A319 eingestellt hat, als sie die Verhandlungen über die Übernahme der CS Serie aufgenommen haben. So zumindest hat des ein unbedeutender Airbus Mitarbeiter namens Tom Enders diversen Medien erzählt. Die A319 ist weiter bestellbar, aber Airbus wird keine Sales Kampagne mehr durchführen.

 https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-10-18/airbus-pledges-to-put-c-series-ahead-of-own-a319-in-sales-push
Beitrag vom 23.07.2018 - 19:43 Uhr

Die A319 spielt doch ohnehin seit Jahren schon bei den Bestellungen keine Rolle mehr.

Ganze 55 Bestellungen für den 319neo. Der A220 hat jetzt schon mehr.
Beitrag vom 23.07.2018 - 11:16 Uhr
Steigende Verkaufszahlen der A220 werden ihm zufolge aber einen "nachteiligen Effekt" auf das bisherige Airbus-Einstiegsmodell A319 haben - besonders, wenn die Ölpreise weiter steigen.
>

Die A319 spielt doch ohnehin seit Jahren schon bei den Bestellungen keine Rolle mehr.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden