CityJet und Air Nostrum
Älter als 7 Tage

Konsolidierungswelle erreicht Regionallinien

CityJet-SSJ100
CityJet Sukhoi Superjet 100, © CityJet

Verwandte Themen

FARNBOROUGH - Cityjet und Air Nostrum legen ihre Flotten und Flugbetriebe unter dem Dach einer gemeinsamen Gesellschaft zusammen. Noch in diesem Jahr rechnen die Regionallinien mit der Genehmigungen für die Verschmelzung zu einer Airline - die soll besser mit dem rauen Marktumfeld klarkommen als jeder für sich allein.

"Der Schulterschluss versetzt uns in die Lage, auf die Bedürfnisse unserer Airlinekunden einzugehen und ihnen ebenso flexible wie zuverlässige Flugdienste anzubieten", sagte Cityjet-Chef Pat Byrne auf der Farnborough Airshow.

Die Anteilsverhältnisse werden unter den Eignern der spanischen Air Nostrum und der irischen Cityjet noch verhandelt. Die neue Gruppe werde am Ende aber über knapp 100 Flugzeuge verfügen und 2.600 Mitarbeiter beschäftigen, sagte Air Nostrum-Chef Carlos Bertomeu. Pro Jahr will das Gespann 700 Millionen Euro umsetzen.

Air Nostrum und Cityjet sind vor allem im Wet-Lease-Geschäft vernetzt und fliegen im Auftrag größerer Airlines. Cityjet hat Mandate von Air France, SAS und Brussels Airlines. Air Nostrum ist unter anderem für Iberia unterwegs.

Die größte Schnittmenge weist die CRJ-Flotte auf: Cityjet betreibt 23 CRJ900, Air Nostrum unter anderem sechs CRJ900 und 30 CRJ1000. Cityjet verfügt zudem über sieben Sukhoi Superjet 100, von denen einige an Brussels Airlines verleast sind. Die Lufthansa-Tochter will aus dem Deal allerdings aussteigen - vier SSJ100 von Cityjet sind derzeit gegroundet, weil Sukhoi keine Ersatzteile liefern kann.

Flotte und gemeinsamer Flugbetrieb werden sich auf "drei oder vier" AOC verteilen, sagte Byrne.
© aero.de, dpa-AFX | Abb.: Air Nostrum | 18.07.2018 08:47


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 05/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden