Airlines
Älter als 7 Tage

Delta und Air France-KLM planen ohne Alitalia

Virgin Atlantic Boeing 787-9 Dreamliner
Virgin Atlantic Boeing 787-9 Dreamliner, © Ingo Lang

Verwandte Themen

AMSTERDAM - Alitalia verliert den Anschluss an ehemalige Verbündete. Delta, Air France-KLM und Virgin Atlantic planen ihr Joint Venture vorerst ohne italienische Beteiligung.

"Alitalia durchläuft derzeit einen Restrukturierungsprozess und die zukünftige Gesellschafterstruktur ist dabei noch nicht absehbar", kommentieren die Allianzpartner den Sachstand zu Alitalia in einem Antrag für ein erweitertes Joint Venture-Modell auf Transatlantikstrecken.

An dessen Anfang war auch Alitalia Teil der gemeinsamen Planungen, doch der Verkaufsprozess zieht sich: zuletzt kündigte die neue italienische Regierung an, ausländischen Investoren maximal 49 Prozent von Alitalia zu überlassen. "Wir schaffen es, Alitalia zu retten, indem wir 51 Prozent in Italien behalten", sagte Verkehrsminister Danilo Toninelli.

Delta, Air France-KLM und Virgin Atlantic machen vorerst ohne Alitalia weiter. Delta kaufte in Vorgriff auf das Joint Venture Aktien von Air France-KLM, die sich mit dem Geld wiederum zu 31 Prozent an Virgin Atlantic beteiligte. Gemeinsam kontrollieren Delta und Air France-KLM 80 Prozent der Virgin-Atlantic-Aktien.
© dpa-AFX, aero.de | 23.07.2018 09:04


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden