TAP-Azul-Moxy
Älter als 7 Tage

Die Neeleman-Connection

David Neelemans neue US-Airline soll mit TAP Air Portugal und Azul Linhas Aéreas zusammenarbeiten.
David Neelemans neue US-Airline soll mit TAP Air Portugal und Azul Linhas Aéreas zusammenarbeiten., © Airbus, Azul Linhas Aéreas, Photo by SHTTEFAN on Unsplash, aero.de (Montage)

Verwandte Themen

LISSABON - Das neueste US-Projekt von Airline-Seriengründer David Neeleman nimmt Form an und soll mit Azul in Brasilien und TAP in Portugal paktieren. Durch den Schulterschluss der Neeleman-Beteiligungen entsteht ein interessantes Streckennetz.

Für die geplante US-Airline, die zunächst den Arbeitstitel "Moxy" trug, hat sich David Neeleman in Farnborough sechzig Airbus A220-300 gesichert. "Wir können damit über den Nordatlantik fliegen, in die Karibik und nach Brasilien", sagte er "Flight Global" auf die Frage, was er mit den Maschinen vorhabe. Schon 2021 soll Airbus mit der Lieferung beginnen.

Hätte er nicht soviel Zeit in die Aufstellung der brasilianischen Azul Linhas Aéreas investiert, hätte Neeleman die neue US-Airline laut "Flight Global" schon früher auf den Weg gebracht. Nun hat er jedoch bereits einen strategischen Partner für sein neues Projekt in petto.

Azul Linhas Aéreas ist zehn Jahre nach ihrer Gründung hervorragend in Brasilien vernetzt. Neben den großen Airports des Landes wie São Paulo/Guarulhos und Rio de Janeiro/Santos Dumont verbindet die Airline in Brasilien Punkt-zu-Punkt Dutzende Flughäfen zweiter Reihe.

Bei den Routen in den jungen und attraktiven argentinischen Markt verhält es sich ähnlich. Neben Buenos Aires stehen dort auch Rosário und Córdoba auf dem Azul-Flugplan. Für seine US-Airline plant Neeleman laut "Flight Global" ein ähnliches Modell: auch sie soll sich im Kern dem Punkt-zu-Punkt-Verkehr zwischen kleineren Städten widmen.

Einer engen Punkt-zu-Punkt-Kooperation zwischen einer US-amerikanischen und einer brasilianischen Neeleman-Airline steht rechtlich ebenfalls nichts mehr im Wege - das lange verhandelte Open Skies-Abkommen zwischen Brasilien und den USA ist seit Mai 2018 in Kraft.

Transatlantische Verbindung

Auch über den Atlantik hinweg steht für die Neeleman-Airlines eine Partnerin bereit: TAP Air Portugal. Seit 2015 ist Neeleman an der Airline beteiligt, seit 2016 hält er daran im Rahmen der Investment-Gesellschaft Atlantic Gateway 45 Prozent.

Nach dürren Jahren investiert TAP Air Portugal inzwischen wieder in ihre Langstreckenflotte. Im September soll sie als erste Airline weltweit den A330neo in den Linienbetrieb nehmen. TAP Air Portugal ist zugleich europäischer Marktführer für Verbindungen nach Brasilien.

Derzeit laufen Verhandlungen mit Azul, die Bande weiter zu stärken. "TAP ist eine großartige Partnerin von Azul", sagt ein Azul-Sprecher gegenüber aero.de. "Wir sind sehr zufrieden mit den Vereinbarungen, die wir mit der portugiesischen Airline haben und wir betonen, dass wir für die Zukunft an weiteren Partnerschaften arbeiten - einschließlich eines möglichen Joint Ventures."

Konkurrenz mit Vorsprung

Eine ähnliche Dreiecksverbindung wie diejenige, die sich unter der Ägide David Neelemans abzeichnet, gibt es seit kurzem bereits. Im Juni haben Air France-KLM gemeinsam mit ihrer brasilianischen Partnerin GOL Fortaleza als neues Tor nach Brasilien eingeweiht. Die Verbindung in die USA bildet hier Delta Air Lines. Die Airline arbeitet an einem Joint Venture mit Air France-KLM, an GOL hält Delta eine Beteiligung von 9,5 Prozent.

"Dank unserer Partnerschaft mit GOL ist eine Geschäfts- oder Urlaubsreise zwischen Brasilien nun noch schneller und angenehmer", wirbt Delta denn auch auf ihrer Homepage.

Dieser Vorsprung der Konkurrenz macht Neelemans Pläne zu einem gewagten Unternehmen. Ein weiterer Unsicherheitsfaktor sind die brasilianischen Präsidentenwahlen im kommenden Oktober und die danach nicht absehbare Entwicklung der brasilianischen Wirtschaft.

Nichts von dem scheint Neeleman Sorgen zu bereiten. Ebensowenig die Gefahr einer rückläufigen Wirtschaftsentwicklung in den USA. "Davon habe ich schon einige überstanden", sagte der Manager.
© aero.de (boa) | Abb.: Airbus, Azul Linhas Aéreas, Photo by SHTTEFAN on Unsplash, aero.de (Montage) | 07.08.2018 08:54


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden