August
Älter als 7 Tage

Ryanair: Steigende Passagierzahlen trotz Streiks

Ryanair Boeing 737-800 in Frankfurt
Ryanair Boeing 737-800 in Frankfurt, © Fraport AG

Verwandte Themen

DUBLIN - Fast 550 Flüge hat Ryanair im August 2018 wegen Streiks in den eigenen Reihen und Verzögerungen bei der Flusicherung gestrichen. Dennoch sind die Passagierzahlen um fünf Prozent gestiegen.

Im Vergleichsmonat des Vorjahres strich Ryanair eigenen Angaben zufolge 27 Flüge. Am 10. August diesen Jahres streikten Ryanair-Piloten in Deutschland, Irland, Belgien, den Niederlanden und Schweden.

Zugleich kam es im Vereinigten Königreich, in Deutschland und Frankreich zu Ausfällen und Verzögerungen wegen Engpässen bei der Flugsicherung - laut Ryanair der Hauptgrund für Verspätungen.

Die Passagierzahlen stiegen dennoch um fünf Prozent, zusammen mit der halben Million Passagiere von Laudamotion sogar um neun Prozent. Insgesamt flogen im August knapp 14 Millionen Menschen mit Ryanair.

Inzwischen hat Ryanair Fortschritte in den Verhandlungen mit den Piloten erzielt. Ende August hat die Airline mit ihren in Italien stationierten Piloten den ersten Tarifvertrag ihrer Geschichte geschlossen. In Irland müssen die Piloten noch über eine Einigung abstimmen.

© Bloomberg, aero.de (boa) | 04.09.2018 12:50


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden