Arbeitskampf
Älter als 7 Tage

Streikbedingte Flugausfälle bei Ryanair

Ryanair Boeing 737-800
Ryanair Boeing 737-800, © Flughafen Nürnberg

Verwandte Themen

BERLIN - An den Berliner Airports Schönefeld und Tegel sind laut Ver.di wegen der Streiks mehr als die Hälfte der Ryanair-Flüge annulliert worden.

Dutzende Flugbegleiter hätten sich mit Transparenten in Schönefeld versammelt.
In Nordrhein-Westfalen strich Ryanair in Köln/Bonn nach Angaben eines Flughafensprechers zunächst 20 seiner geplanten 56 Starts und Landungen. In Weeze sollten nach den Worten eines Sprechers zwölf der 28 Ryanair-Flüge ausfallen.

In Hamburg gab es dagegen bisher kaum Auswirkungen auf den Flugverkehr, nur bei 2 der dort 14 vorgesehenen Flüge erwartete der Airport Ausfälle. In Bayern waren München und Memmingen nicht vom Streik betroffen, während in Nürnberg sechs der 20 Ryanair-Verbindungen ausfallen sollten. Am größten deutschen Ryanair-Standort Frankfurt waren am Mittag 28 von 44 Starts und Landungen abgesagt.

Bei dem Arbeitskampf geht es um erstmalig abzuschließende Tarifverträge für höhere Gehälter sowie bessere Arbeitsbedingungen. Ryanair hat nach eigenen Angaben alle betroffenen Kunden vorab informiert.
© dpa | 12.09.2018 10:24


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden