Verhandlungen
Älter als 7 Tage

LOT stellt entlassene Mitarbeiter wieder ein

LOT Polish Boeing 787
LOT Polish Boeing 787, © LOT Polish

Verwandte Themen

WARSCHAU - Der Streik bei LOT Polish Airlines ist vorerst beendet. Gewerkschaften und Airline haben sich auf Bedingungen für weitere Verhandlungen geeinigt.

Unter anderem stellt die Airline die 67 Mitarbeiter wieder ein, die sie wegen ihrer Beteiligung an einem Streik entlassen hatte.

Auch die Gewerkschaftführerin Monika Z. bekommt ihren Job zurück. Ihre Entlassung war der konkrete Auslöser für den Streik vor der Airline-Zentrale in Warschau, der vom 18. Oktober 2018 bis zum 30. Oktober andauerte. Ab dem 27. Oktober war der Streik ausgesetzt, die Streitparteien loteten die Bedingungen für weitere Verhandlungen aus.

Dabei haben sich Airline und Gewerkschaften darauf verständigt, dass die Konzernleitung nicht versuchen wird, die Mitarbeiter für die Kosten des Streiks haftbar zu machen. Das hatte CEO Rafal Milczarski angedroht.

Im Gegenzug verzichten die verhandlungsführenden Gewerkschaften ZZPPIL und ZZPK darauf, die Airline für Brüche des polnischen Arbeits- und Streikrechts in den vergangenen Tagen zu belangen.

Eine Kernforderung konnten die Gewerkschaften nicht durchsetzen: CEO Rafal Milczarski bleibt vorerst im Amt. Die Mitarbeiter äußern sich vor allem deswegen skeptisch gegenüber aero.de, ob die ab dem 7. November anstehenden zwei Verhandlungstreffen pro Woche zu einem positiven Ergebnis führen werden.

Bis Januar 2019 sollen Airline und Gewerkschaften eine Einigung über weitere Streitpunkte wie verbesserte Arbeitsbedinungen und Gehaltserhöhungen erzielen.
© aero.de (boa) | 05.11.2018 11:43


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden