EASA
Älter als 7 Tage

Boeing 737 MAX brauchen ein Softwareupdate

CFM LEAP-1B für die Boeing 737 MAX
CFM LEAP-1B für die Boeing 737 MAX, © CFM International

Verwandte Themen

FRANKFURT - Einige Airbus A320neo fielen bei Starts mit Leistungsproblemen auf. Ein Softwareupdate der CFM LEAP-1A Triebwerke soll Abhilfe schaffen und ist seit Oktober von der europäischen Flugsicherheitsbehörde EASA vorgeschrieben. Das gilt jetzt auch für die Triebwerke der Boeing 737 MAX.

Bei "mehreren Vorfällen" erreichten CFM LEAP-1A Triebwerke des Airbus A320neo in der Startbeschleunigung nicht die Zielleistung, begründete die EASA eine im Oktober erlassene Lufttüchtigkeitsanweisung.

Ein Softwareupdate für die volldigitale Triebwerksregelung FADEC soll dem entgegenwirken.

In dieser Woche hat die EASA ihre Anordnung zur Aktualisierung der Software auf die Boeing 737 MAX 8 und 737 MAX 9 ausgeweitet. "Aufgrund ihres ähnlichen Aufbaus könnten LEAP-1B Triebwerke (der Boeing 737 MAX, Red) ebenfalls betroffen sein", stellte die EASA in einer weiteren Lufttüchtigkeitsanweisung fest.

Wassereintritt in bestimmten FADEC-Systemen kann laut EASA Regelparameter beeinflussen, wodurch die "Gefahr (...) eines Schubverlusts und eingeschränkter Kontrolle über das Flugzeug" bestehe.
© aero.de | Abb.: CFM International | 23.11.2018 08:57


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 1/2019

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden