Ab Februar 2019
Älter als 7 Tage  

EasyJet verbindet Düsseldorf mit London

Easyjet Airbus A320neo
Easyjet Airbus A320neo, © Airbus

Verwandte Themen

LONDON - EasyJet will im nächsten Jahr bis zu zweimal am Tag von Düsseldorf nach London-Gatwick fliegen. Gegenüber der namhaften Konkurrenz möchte der Lowcost-Carrier dabei vor allem mit günstigeren Tickets punkten.

Von Düsseldorf direkt in die britische Hauptstadt: Privat- wie Geschäftsreisenden bieten sich dafür mit British Airways, Eurowings (beide London-Heathrow) und FlyBe (London-City) aktuell bereits mehrere Optionen.

Nun steigt mit easyJet ein vierter Mitbewerber ins Geschehen ein – und bringt damit auch den Flughafen London-Gatwick aufs Tapet. Bis zu zweimal täglich will die Lowcost-Airline ab dem 9. Februar 2019 den zweitgrößten Londoner Airport ansteuern.

Zum Einsatz kommen dabei je nach Auslastung Airbus A319 oder A320. Insgesamt stehen Passagieren so pro Woche elf neue Verbindungen zwischen Düsseldorf und der Themse-Metropole zur Verfügung. EasyJet möchte die Flüge dauerhaft ganzjährig anbieten.

Kleine Preise gegen die Konkurrenz

Als Argument führt EasyJet vor allem günstige Tickets ins Feld: Mit Flugpreisen ab 38,99 Euro one-way (inklusive Steuern und Gebühren) will EasyJet möglichst viele Reisende vom neuen Angebot überzeugen und sich auf der Strecke dauerhaft etablieren.

Die Fluglinie selbst rechnet im ersten Jahr mit mehr als 160.000 Passagieren.
Fluggäste sollen außerdem von Anschlussmöglichkeiten ab Gatwick profitieren, die von easyJet-Partnergesellschaften wie Virgin Atlantic, WestJet oder Norwegian angeboten werden.

Auch diverse Umsteigeverbindungen mit anderen easyJet-Flügen dürften problemlos möglich sein – schließlich ist London-Gatwick easyJets größtes Drehkreuz.
© Patrick Zwerger/Flugrevue | Abb.: EasyJet | 05.12.2018 13:53

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 06.12.2018 - 07:04 Uhr
Ich dachte easyJet betreibt keine Hubs (Drehkreuze)
Vielleicht nicht im klassischen Sinne wie wir das kennen. Aber Easy vermarktet das selbst auch als Hub, sogar Interlining via "Worldwide by easyJet" allerdings mit "Self-connect-Funktionalität" ;-)
Beitrag vom 05.12.2018 - 18:06 Uhr
Ich dachte easyJet betreibt keine Hubs (Drehkreuze)
Beitrag vom 05.12.2018 - 14:10 Uhr
BA fliegt von DUS auch nach LCY!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden