Insider
Älter als 7 Tage

Airbus verfehlt Lieferziel für 2018 knapp

Airbus A330-900 auf der FIA18
Airbus A330-900 auf der FIA18, © Airbus

Verwandte Themen

TOULOUSE - Airbus hat Kreisen zufolge sein Auslieferungsziel für das abgelaufene Jahr knapp verfehlt. Der Konzern habe mit einem Endspurt im Dezember mehr als 790 Maschinen ausgeliefert, das Ziel von 800 aber nicht mehr geschafft, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf Insider.

Ursprünglich hatte Airbus gar nahezu 820 Flugzeuge ausliefern wollen, dieses Ziel aber wegen Problemen bei Triebwerksherstellern im Oktober gestutzt. Im Dezember wäre die Auslieferung von 127 Maschinen nötig gewesen, um die 800 Stück noch zu schaffen.

Das wäre rund doppelt so viel wie in einem gewöhnlichen Monat gewesen - jedoch hatte Airbus das im Vorjahresmonat auch geschafft. Wegen Lieferproblemen des Triebwerkspartners Rolls-Royce musste sich Airbus zuletzt von dem Ziel verabschieden, 2018 fünfzehn A330neo zu liefern.

Zeitgleich riss Airbus wegen Problemen bei der Kabinenausrüstung zahlreiche Liefertermine der A321neo.

Die im MDax notierte Aktie sackte kurz ab, anschließend erholte sie sich auf das Niveau von vor der Meldung. Am Donnerstag liegt sie immer noch 3,56 Prozent tiefer.
© dpa-AFX, aero.de | Abb.: Airbus | 03.01.2019 21:19

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 04.01.2019 - 05:00 Uhr
Habe mal alle Auslieferung durchgeschaut für Dezember allerdings A330MRTT und A400 weggelassen komme auf 113 Flieger für Dezember ,da stehen immer noch 8A330/300 für die HNA Gruppe in China und Toulouse herum die nicht abgeholt wurden.Es wurden auch 5a220 dazu gezählt ,Airbus könnte ja noch tricksen und sagen die A220 die vor dem Juli gebaut wurden sind auch Airbusse ,dann wäre es eine Punktlandung.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden