Ehemalige Primera-Jets
Älter als 7 Tage

Medien: Alitalia storniert A321neo-Leasing

Alitalia Airbus A320
Alitalia Airbus A320, © Alitalia

Verwandte Themen

ROM - Ab Januar hätten sie die Alitalia-Flotte verjüngen sollen, nun hat die Airline die Leasingverträge für drei Airbus A321neo Medienberichten zufolge gekündigt.

Die drei Flugzeuge mit den Herstellernummern MSN 8312, MSN 8260 und MSN 8288 gehören dem Leasingunternehmen Aviation Capital Group und waren Teil der Flotte von Primera Air. Die Billigairline ging jedoch Ende 2018 überraschend pleite.

Zwei Jets waren bereits für Alitalia registriert. Alitalia muss vermutlich eine Strafe für den prompten Rücktritt von dem Leasingvertrag bezahlen.

Wie "Airways" berichtet, war der ehemalige Sonderveralter der insolventen Airline Luigi Gubitosi ein Befürworter des Vorhabens, drei neue Flugzeuge einzuflotten. Er ist jedoch inzwischen zur italienischen Telefongesellschaft TIM gewechselt.

Die zwölf Airbus A320 der Alitalia sind im Schnitt über 21 Jahre alt. Die Airline und besonders deren Mitarbeiter warten auf einen Zukunftsplan, der sie wieder auf Kurs bringt. Seit dem vergangenen Sonntag berichten italienische Medien, dass auch Air France-KLM sich an einem solchen Plan beteiligen könnte.
© aero.de (boa) | 22.01.2019 11:16


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden