Flughafen Hamburg
Älter als 7 Tage

Sprengstoff-Detektoren ersetzen Spürhunde

Helmut-Schmidt-Schriftzug am Hamburger Flughafen
Helmut-Schmidt-Schriftzug am Hamburger Flughafen, © Hamburg Airport

Verwandte Themen

HAMBURG - Der Hamburger Flughafen schafft seine Sprengstoff-Spürhunde ab und ersetzt sie durch Detektoren.

"Es hat bereits ein Gespräch mit unseren Hundeführern gegeben. Die schmerzliche Entscheidung ist der Konzernleitung nicht leicht gefallen", sagte Sprecherin Stefanie Harder am Donnerstag. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet.

Die Arbeit der Vierbeiner soll in Zukunft von maschinellen Sprengstoff-Detektoren erledigt werden - die Technik sei mittlerweile besser entwickelt, als eine Hundenase riechen kann.

Insgesamt drei Hundeführer sind derzeit am Flughafen angestellt. Sie hatten mit ihren Hunden die Autos und Waren untersucht, die auf das Flughafengelände gelangen.

Die Mitarbeiter sollen nun andere Aufgaben bekommen, ihre Hunde dürfen sie aber weiterhin zum Dienst mitbringen. Nach Angaben der Sprecherin setzt auch die Bundespolizei keine Hunde mehr ein, um nach Sprengstoff zu suchen. Die Hunde beim Zoll, die nach Drogen suchen, seien jedoch weiter im Einsatz.
© dpa | 21.03.2019 13:29


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden