Bilanzen
Älter als 7 Tage

Delta trotzt gestiegenen Kerosinpreisen

Delta Air Lines A220
Delta Air Lines A220, © Airbus

Verwandte Themen

ATLANTA - Die US-Fluggesellschaft Delta Airlines hat im ersten Quartal trotz höherer Kerosinkosten deutlich mehr Gewinn gemacht. Unter dem Strich flog die Airline mit 730 Millionen US-Dollar fast ein Drittel mehr Überschuss ein als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen vergangene Woche in Atlanta mitteilte.

Weil der Umsatz um 5 Prozent auf 10,5 Milliarden Dollar kletterte und Delta ansonsten die Kosten im Zaum halten konnte, fielen die höheren Spritkosten nicht so stark ins Gewicht.

Delta ist nicht wie die großen US-Konkurrenten von dem derzeitigen Flugstopp für die Maschinen vom Typ Boeing 737 MAX betroffen, weil das Unternehmen solche Flieger nicht in der Flotte hat.

Für das laufende Quartal rechnet Delta-Chef Ed Bastian damit, dass die bereinigten Durchschnittserlöse je geflogener Sitzplatzmeile gegenüber dem Vorjahreszeitraum weiter um 1,5 bis 3,5 Prozent zulegen werden. Im ersten Quartal kletterten sie um 2,4 Prozent.

Der um Sonderposten bereinigte Gewinn je Aktie soll zwischen 2,05 und 2,35 Dollar je Aktie liegen und damit etwas höher als von Experten zuvor im Schnitt geschätzt. Vorbörslich stieg die Delta-Aktie in New York um 2,9 Prozent. Seit Jahresbeginn hat sie bereits 14 Prozent an Wert gewonnen.
© dpa-AFX, aero.de | Abb.: Delta | 16.04.2019 08:18

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 16.04.2019 - 21:25 Uhr
Der bessere Ausdruck wäre gewesen: Delta kauft natürlich neue Flugzeuge, aber selten nagelneue Modelle am Anfang des Verkaufszyklus.
Beitrag vom 16.04.2019 - 12:19 Uhr
@ZH Flyers
Delta kauft traditionell normalerweise keine neuen Flugzeuge (A350 und CSeries waren eher Ausnahmen).

Im Ernst? Was ist mit den ganzen A321, B739, A339? Sicher sind da ne ganze Menge 'Gebrauchte' aus der Übernahme von Northwest dabei und 717 gabs ja nicht mehr neu...
Beitrag vom 16.04.2019 - 10:40 Uhr
Delta kauft traditionell normalerweise keine neuen Flugzeuge (A350 und CSeries waren eher Ausnahmen). Das schützt vor Anlaufproblemen. Im Fall der 737 MAX profitiert Delta jetzt. Die werden aber sicher zu einem späteren Zeitpunkt die MAX kaufen, wenn die Probleme behoben sind, alle Kinderkrankheiten behoben wurden und die Preise etwas runtergekommen sind. Die haben vor kurzem sogar alle 717 auf dem Gebrauchtmarkt gekauft.

Dieser Beitrag wurde am 16.04.2019 21:56 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden