AICM
Älter als 7 Tage

Mexiko sortiert seinen Luftraum neu

AICM Mexiko-Stadt
AICM Mexiko-Stadt, © AICM

Verwandte Themen

MEXIKO-STADT - Der Luftraum über Mexiko-Stadt wird neu geordnet - insgesamt sind davon laut dem Chef der mexikanischen Flugsicherung Víctor Hernández 350 Routen betroffen.

Die Änderungen wirken sich demnach auf den gesamten mexikanschen Luftraum aus, bevorzugt werden die 15 wichtigsten Routen. Zu ihnen zählen laut Hernández unter anderen diejenigen vom Internationalen Flughafen in Mexiko-Stadt (AICM) nach Cancún und Monterrey.

Die Änderungen der Routen sind als Vorbereitung auf die Verteilung des Flugverkehrs in Mexiko-Stadt auf drei Flughäfen zu sehen. Der mexikanische Präsident Manuel López Obrador hatte kurz nach seiner Wahl im Dezember das Projekt des Mega-Airports NAIM gekippt und will nun stattdessen die bestehenden Flughäfen bei Mexiko-Stadt ausbauen und modernisieren: Den AICM, den ehemaligen Militärflughafen Santa Lucia (AISL) und Toluca (AIT).

Die Neuordnung soll den Flugverkehr über Mexiko-Stadt zudem effizienter und sparsamer gestalten. "An einem Tag sparen wir mit den neuen Routen 18 Meilen, wenn wir das mit den 1.200 täglichen Flügen am AICM und dann mit 365 multiplizieren, sparen wir pro Jahr fast siebeneinhalb Millionen Meilen", sagte der für die Neuordnung verantwortliche Mitarbeiter der Flugsicherung Arturo Enríquez.

"Übersetzt in Treibstoff und Geld sind das bedeutende Zahlen." Der AICM ist chronisch überlastet. Das Aus für das Megaprojekt NAIM wurde von den Airlines mit Bedauern, von Umweltschützern mit Erleichterung aufgenommen.

© aero.de (boa) | 22.05.2019 12:23


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden