Bundeswehr
Älter als 7 Tage

Flugbetrieb in Bückeburg ruht nach Hubschrauber-Absturz

Verwandte Themen

BÜCKEBURG - Nach dem Absturz eines Bundeswehr-Hubschraubers mit einer Toten und einem Verletzten in Niedersachsen bleiben die übrigen Maschinen im Internationalen Hubschrauberausbildungszentrum Bückeburg vorerst im Hangar.

"Der Flugbetrieb ruht heute", sagte ein Bundeswehrsprecher am Dienstag. Zunächst sollten die Ermittlungen zur Absturz-Ursache abgewartet werden.

Am Montag war ein Schulungshubschrauber des Deutschen Heeres vom Typ Eurocopter EC 135 rund 30 Kilometer von Bückeburg entfernt verunglückt. Die Maschine des Deutschen Heeres gehörte nach Bundeswehrangaben zu dem Ausbildungszentrum in Bückeburg.

Eine Pilotin kam ums Leben, der andere Pilot wurde schwer verletzt. Der Mann befinde sich nach wie vor im Krankenhaus, sagte der Bundeswehrsprecher. Er schwebe aber nicht in Lebensgefahr.
© dpa | 02.07.2019 11:30


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden