Wettbewerbsbehörden
Älter als 7 Tage

Boeing Brasil bekommt grünes Licht aus China

Embraer E190-E2
Embraer E190-E2, © Embraer

Verwandte Themen

PEKING - Die chinesischen Wettbewerbshüter haben Boeing und Embraer grünes Licht für ihre Fusionspläne in der Verkehrsflugzeugsparte gegeben. 

Damit sind der brasilianische und der US-amerikanische Flugzeugbauer der Umsetzung ihres Milliardenschweren Deals einen großen Schritt näher gekommen. Nichtsdestotrotz steht die Zustimmung der europäischen Wettbewerbshüter nach wie vor aus.

Die fühlen sich von den beiden Unternehmen bisher nicht ausreichend über ihre Pläne informiert. Boeing will für über 4 Milliarden US-Dollar 80 Prozent von Embraers Verkehrsflugzeugsparte kaufen – und sich damit die Konkurrenzfähigkeit gegenüber Airbus im Segment der 100-160-Sitzer sichern.

Die US-Behörden haben dem Geschäft bereits zugestimmt. Die Embraer-Kommunikationsabteilung sprach wegen der ausstehenden Entscheidung aus Europa Mitte November von einer Verzögerung bis März 2020.
© aero.de (boa), Bloomberg | 25.11.2019 13:14

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 27.11.2019 - 00:08 Uhr
Wenn China auf Grund von Monopolvorwürfen den Import von Boeing Flugzeugen erschwert oder gar verbietet, wäre dies ein großer Schaden für die USA, daher besser in Abstimmung mit den Chinesen, die wiederum ihrerseits großes Interesse an einem wirtschaftlichen Miteinander haben.

Die Chinesen sind stets auf den eigenen Vorteil bedacht und wollen Märkte ausbeuten. Allen voran geht es da um Technologieklau. Chinesen dürfen Unternehmen in Europa einfach aufkaufen. In China kann ein europäisches Unternehmen wiederum kein chinesisches schlucken. Das ist kein Handel und keine Zusammenarbeit auf Augenhöhe, sondern schlicht weg verarsche. Nicht zu vergessen, jedes ausländische Unternehmen, was in China Fabriken eröffnet, muss sein Know How freilegen und dort mit heimischen Unternehmen kooperieren. Aber man kritisiert lieber die "America First" Politik von Trump und schaut über die faschistischen Praktiken, die in China veranstaltet werden, hinweg!

Ihren Hass auf alles, was in China passiert kennen wir ja bereits aus dem anderen Forum, wo Sie endlich gesperrt wurden!
Ihre Wortwahl sollten Sie wirklich mal überdenken, ansonsten liegen Sie wiedermal ziemlich falsch mit Ihrer Aussage!

Wo liege ich falsch? Haben sie Argumente? Ich denke eher nicht, aber sie müssen trotzdem was sagen. Das hat außerdem nichts direkt mit Hass zu tun. Ich lasse mich von der Chinapropaganda einfach nicht blenden. Das ist eines der am meisten überschätzten Märkte überhaupt. Wenn sie betrachten wie viel die 1,3 Mrd. Menschen dort erwirtschaften ist das letzten Endes erbärmlich. Mit einer Einwohnerzahl wie die USA oder EU würde China was die BIP-Höhe angeht, in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Aber eine Wut auf China besteht, weil ich mit ansehen muss wie dieses Land den nächsten großen Weltkrieg auslösen wird!

Die Antwort spricht für sich!
Unglaublich was hier wieder los ist, seit Sie hier schreiben!
Wenigstens ist das Niveau im AT Forum deutlich gestiegen und wesentlich sachlicher, seit Sie dort gesperrt wurden!
Beitrag vom 26.11.2019 - 17:50 Uhr
Wenn China auf Grund von Monopolvorwürfen den Import von Boeing Flugzeugen erschwert oder gar verbietet, wäre dies ein großer Schaden für die USA, daher besser in Abstimmung mit den Chinesen, die wiederum ihrerseits großes Interesse an einem wirtschaftlichen Miteinander haben.

Die Chinesen sind stets auf den eigenen Vorteil bedacht und wollen Märkte ausbeuten. Allen voran geht es da um Technologieklau. Chinesen dürfen Unternehmen in Europa einfach aufkaufen. In China kann ein europäisches Unternehmen wiederum kein chinesisches schlucken. Das ist kein Handel und keine Zusammenarbeit auf Augenhöhe, sondern schlicht weg verarsche. Nicht zu vergessen, jedes ausländische Unternehmen, was in China Fabriken eröffnet, muss sein Know How freilegen und dort mit heimischen Unternehmen kooperieren. Aber man kritisiert lieber die "America First" Politik von Trump und schaut über die faschistischen Praktiken, die in China veranstaltet werden, hinweg!

Ihren Hass auf alles, was in China passiert kennen wir ja bereits aus dem anderen Forum, wo Sie endlich gesperrt wurden!
Ihre Wortwahl sollten Sie wirklich mal überdenken, ansonsten liegen Sie wiedermal ziemlich falsch mit Ihrer Aussage!

Wo liege ich falsch? Haben sie Argumente? Ich denke eher nicht, aber sie müssen trotzdem was sagen. Das hat außerdem nichts direkt mit Hass zu tun. Ich lasse mich von der Chinapropaganda einfach nicht blenden. Das ist eines der am meisten überschätzten Märkte überhaupt. Wenn sie betrachten wie viel die 1,3 Mrd. Menschen dort erwirtschaften ist das letzten Endes erbärmlich. Mit einer Einwohnerzahl wie die USA oder EU würde China was die BIP-Höhe angeht, in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Aber eine Wut auf China besteht, weil ich mit ansehen muss wie dieses Land den nächsten großen Weltkrieg auslösen wird!

Dieser Beitrag wurde am 26.11.2019 17:51 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 26.11.2019 - 15:37 Uhr
Wenn China auf Grund von Monopolvorwürfen den Import von Boeing Flugzeugen erschwert oder gar verbietet, wäre dies ein großer Schaden für die USA, daher besser in Abstimmung mit den Chinesen, die wiederum ihrerseits großes Interesse an einem wirtschaftlichen Miteinander haben.

Die Chinesen sind stets auf den eigenen Vorteil bedacht und wollen Märkte ausbeuten. Allen voran geht es da um Technologieklau. Chinesen dürfen Unternehmen in Europa einfach aufkaufen. In China kann ein europäisches Unternehmen wiederum kein chinesisches schlucken. Das ist kein Handel und keine Zusammenarbeit auf Augenhöhe, sondern schlicht weg verarsche. Nicht zu vergessen, jedes ausländische Unternehmen, was in China Fabriken eröffnet, muss sein Know How freilegen und dort mit heimischen Unternehmen kooperieren. Aber man kritisiert lieber die "America First" Politik von Trump und schaut über die faschistischen Praktiken, die in China veranstaltet werden, hinweg!

Ihren Hass auf alles, was in China passiert kennen wir ja bereits aus dem anderen Forum, wo Sie endlich gesperrt wurden!
Ihre Wortwahl sollten Sie wirklich mal überdenken, ansonsten liegen Sie wiedermal ziemlich falsch mit Ihrer Aussage!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden