Flugzeugbau
Älter als 7 Tage  

Boeing 777-9 lässt ihre Triebwerke wieder an

Boeing 777-9
Boeing 777-9, © Boeing

Verwandte Themen

EVERETT - In Everett hat die erste Boeing 777-9 ihre frisch montierten Austauschtriebwerke erstmals angelassen. Damit kommen die Erstflugvorbereitungen nach langer Standpause endlich wieder in Gang. Nach einer Panne bei der Anlieferung musste ein Triebwerk nochmal gecheckt werden.

Die erste Boeing 777-9 mit dem Boeing-Kürzel WH001 ließ am Freitagabend in Everett erstmals ihre erst seit kurzem wieder angebauten GE9X-Triebwerke an. Zuvor war bereits die Hilfsgasturbine gestartet worden.

Die 777-9 hatte monatelang auf die bei GE verbesserten Triebwerke der neuen Generation gewartet. Noch dazu war eine der beiden Testturbinen bei der harten Landung eines An-124-Transporters als Ladegut an Bord beschädigt worden. Nach ausführlichen Prüfungen sind die beiden Triebwerke nun aber montiert und laufen.

Damit kann die erste Boeing 777-9, US-Registrierung N7779XW, endlich ihr Vorbereitungsprogramm für den Erstflug wieder aufnehmen. Der Zweistrahler hatte Ende Juni schon einmal Rolltests begonnen, die aber vor dem Erstflug bis jetzt unterbrochen werden mussten.

Nun rückt ein Erstflug noch vor Jahresende wieder in greifbare Nähe. Boeing hatte ursprünglich noch für 2020 die Zulassung und erste Auslieferung der 777-9 versprochen. Der Termin rutscht jetzt ins Folgejahr.
© FLUG REVUE - SST | Abb.: Boeing | 25.11.2019 16:35
#15068
Beitrag vom 26.11.2019 - 21:42 Uhr



Das ist alles nur Argumentum ad hominem und Rabulistik.Und leider wohl auch ernst gemeint.
Bei AT wurde er ständig zerlegt.War wohl zuviel für unseren Asienexperten.

Wieso schreibt der Politiker 1987 ( Asienexperte ) aus Dortmund (Polen) nicht mehr bei Aerotelegraph ,wurde er wieder einmal gesperrt ?
Der Junge verehrt die USA derartig ,dass jeder US Bürger,wenn er ihnen die Geschichten die er hier verbreitet erzählen würde,
nur mehr denn Kopf schütteln würde und das Weite suchen würde ,um den Blödsinn nicht hören zu mußen .
Jeder der schon mal in dem Land war weiß ,dass es den Menschen da nicht so gut geht wie bei uns ,das soziale Netzwerk ist schlichtweg nicht oder kaum vorhanden.
Verbrechen und Mord ist im Vergleich zu Europa gigantisch um es mit den Worten des Asienexperten ( Politiker 1987) auszudrücken.
Irgendwie ist es ja sehr unterhaltsam einen solchen Experten in einem Forum zu haben,das erhöht die Posts hier sicher um einige Prozentpunkte gut für Aero,de oder?

Beitrag vom 26.11.2019 - 21:17 Uhr
Modhinweis
----------------
Der Verlauf dieses Threads läßt keine andere Alternative zu als diesen auf read-only
zu setzen.
Wer noch nicht erkannt hat, dass wir uns hier nicht im Kindergarten befinden, braucht sich nicht zu wundern, wenn er nach weiteren, sinnlosen Beiträgen seine Registrierung verliert.
fly-away
Moderator
Beitrag vom 26.11.2019 - 20:41 Uhr
Wenn Sie hier so posten als wären Sie auf LSD: Ist das eigentlich als offizieller Parodie-Account für so manchen Hardcore-Fanboy gedacht - oder glauben Sie damit wirklich etwas pro-Boeing zu bewirken???

Er postet leider nicht nur hier so: 1 Woche alt.

"Läuft so langsam wieder für die Max, aber das war abzusehen. Wenn man bedenkt das trotz Problemen sogar Orders gemacht werden, dann gar nicht abzusehen, was für ein Boom kommt, wenn alle Probleme gelöst sind. Die Airlines vertrauen einfach der 737. Der Typ hat ja eine nicht gerade kurze Geschichte vorzuweisen, die eine Erfolgsgeschichte ist!"

Das ist alles nur Argumentum ad hominem und Rabulistik.Und leider wohl auch ernst gemeint.
Bei AT wurde er ständig zerlegt.War wohl zuviel für unseren Asienexperten.

Dieser Beitrag wurde am 26.11.2019 20:42 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden