Triebwerkshersteller
Älter als 7 Tage

MTU will operatives Ergebnis 2020 spürbar steigern

MTU-Triebwerksdemonstrator
MTU hat in München einen Triebwerksdemonstrator auf Basis eines PW1500G erprobt, © MTU

Verwandte Themen

HANNOVER - Der Triebwerksbauer MTU will im kommenden Jahr weiter vom Wachstum der zivilen Luftfahrt profitieren.

Das soll das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern gegenüber dem laufenden Jahr um einen hohen einstelligen Prozentsatz steigen lassen, wie der in den Dax aufgestiegene Münchener Konzern am Donnerstag auf einem Investorentag in Hannover mitteilte.

Während Konzernchef Reiner Winkler im Geschäft mit dem Militär nur noch eine stabile Entwicklung erwartet, dürften die Erlöse im zivilen Serien- und Wartungsgeschäft jeweils im hohen einstelligen Prozentbereich zulegen.

Bei zivilen Ersatzteilen rechnet MTU mit einem Plus im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. Ziele für den Gesamtumsatz 2020 nannte MTU nicht.

In diesem Jahr hat das Management ein Wachstum auf rund 4,7 Milliarden Euro Umsatz angepeilt (VJ: 4,6). Davon sollen rund 16 Prozent als operativer Gewinn bei MTU hängenbleiben, nachdem es im Vorjahr nur für 14,7 Prozent gereicht hatte.

Das bereinigte Ebit dürfte damit um etwa zwölf Prozent auf 750 Millionen Euro steigen, hieß es bei der Vorlage zu den Zahlen zum dritten Quartal. Ausgehend davon könnte MTU 2020 rechnerisch bis zu etwa 820 Millionen Euro erreichen. Aktuelle Analystenschätzungen gehen derzeit von rund 812 Millionen Euro aus.
© dpa | 28.11.2019 12:15


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden