Umbau zum Löschflugzeug
Älter als 7 Tage  

Coulson reaktiviert norwegische Hercules

PORT ALBERNI - Die kanadische Coulson Group hat fünf in Arizona eingemottete Lockheed C-130H Hercules aus norwegischen Luftwaffenbeständen gekauft, um sie zu zivilen Löschbombern umzubauen. Die formelle Übernahme sei zum Jahreswechsel geplant.

Die US-Tochter Coulson Aviation (USA) Inc. habe die fünf C-130H von der norwegischen Verwertungsbehörde Norwegian Defense Materiel Agency (NDMA) erworben, teilte Coulson mit. Die Transporter würden zu Löschflugzeugen umgebaut. 

Coulson Aviation baut fünf Lockheed C-130H Hercules zu Löschflugzeugen um, © Melbourne Aviation
 
Seit März 2018 hatte die NDMA die Flugzeuge zum Verkauf ausgeschrieben. Sechs Firmen hatten sich beworben, bevor Coulson, für angeblich 4,5 Millionen Dollar für das Gesamtpaket, den Zuschlag gewann und grünes Licht vom norwegischen Verteidigungsministerium, dem dortigen Außenministerium und dem US-Verteidigungsministerium erhielt.

Die fünf norwegischen Hercules, mit den Namen Balder, Brage, Frøy, Odin und Ty, parkten seit 2008 in Arizona auf der Davis-Monthan Air Force Base bei der 309th Aerospace Maintenance and Regeneration Group (AMARG). 

Norwegen hatte die gut gepflegten Viermots noch vor deren Dienstende mit neuen Flügeln verjüngt. Coulson will nun noch neue Glascockpits und die Löschanlagen einbauen, so dass die C-130H noch für viele Einsatzjahre zur Verfügung stehen.

Coulson will das selbst entwickelte, modulare Tanksystem Coulson RADS-XXL für 15150 Liter Löschwasser an Bord installieren, welches das Unternehmen auch in Löschflugzeugen der US AIr Force einbaut. Unser Foto zeigt bereits umgebaute Hercules-Löschbomber von Coulson.
© FLUG REVUE - SST | Abb.: Coulson Aviation | 08.12.2019 09:12

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.12.2019 - 08:00 Uhr
Die werden nicht nur modernisiert, sondern immer noch neu gebaut, als Version C130J.
Natürlich fliegen die noch lange!
Um auf den Artikel zurück zu kommen, einen Flieger, der seit 11 Jahren in der Wüste stand zu reaktivieren hört sich schon spannend an, aber 4,5Mio$ für 5 Stück ist ja auch ein moderater
Preis, so viel müsste doch auch die Altmetallverwertung bringen?!

Dieser Beitrag wurde am 10.12.2019 08:06 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 08.12.2019 - 12:48 Uhr
Ein sehr gutes Flugzeug. Gilt als ein Arbeitstier bei den US-Streitkräften und viele Maschinen wurden vor kurzem general überholt und im Innenleben massiv modernisiert. Die Hercules sehen wir noch lange im Einsatz!

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2019 12:48 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden