Private Investoren
Älter als 7 Tage

Avianca erhält weitere Finanzspritze

Die 500. Boeing 787 fliegt bei Avianca
Avianca Boeing 787-8, © Boeing

Verwandte Themen

BOGOTÁ - Avianca bekommt weitere 125 Millionen US-Dollar in die Kasse. CEO Anko van der Werff sieht die Airline damit gut aufgestellt für den Restrukturierungsplan "Avianca 2021".

Von United Airlines und der Kingsland Holding hat Avianca bereits insgesamt einen Kredit über 250 Millionen US-Dollar erhalten. Laufzeit: vier Jahre, mit der Option der Rückzahlung in Aktien.

Nun haben der Investmentfonds Citadel und eine Gruppe nicht weiter benannter privater Investoren noch 125 Millionen US-Dollar obendrauf gelegt. "Das ermöglicht es uns, uns wieder auf das Geschäft zu konzentrieren ohne Angst haben zu müssen, dass etwas passieren könnte", sagte CEO Anko van der Werff. "Außerdem ist das eine gute Nachricht für die 20.000 Avianca-Mitarbeiter."

Die Airline war Ende 2018 in akuter Geldnot. Unter ihrem neuen CEO van der Werff soll sie bis Ende 2021 effizient, modern und profitabel werden.
© aero.de (boa) | 11.12.2019 11:00


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden