Coronavirus
Älter als 7 Tage

Air France streicht Direktverbindung nach Wuhan

Air France Airbus A330
Air France, © Air France-KLM

Verwandte Themen

PARIS - Die französische Fluggesellschaft Air France hat aus Sorge vor einer weiteren Ausbreitung des neuen Coronavirus vorerst alle Direktverbindungen von und nach Wuhan in China gestrichen.

Die Airline halte sich damit an von Behörden wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlene Maßnahmen, teilte Air France am Donnerstag mit. Die Fluggesellschaft verfolge die Situation zum Schutz der Fluggäste und Mitarbeiter genau.

Ein vorerst letzter Direktflug aus Wuhan sollte am Donnerstag noch am Pariser Flughafen Charles de Gaulle ankommen. Ob besondere medizinische Untersuchungen für die Fluggäste vorgesehen waren, war zunächst nicht bekannt. Frankreichs Gesundheitsministerin Agnès Buzyn hatte für Donnerstagnachmittag eine Pressekonferenz angekündigt.

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron tauschte sich außerdem mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping über die Lage aus, wie der Élyséepalast mitteilte. Macron habe in einem Telefonat am Mittwochabend Unterstützung zugesagt, hieß es in der Mitteilung.

Am Flughafen von Rom hat man unterdessen damit begonnen, Einreisende aus Wuhan Fieberkontrollen zu unterziehen.
© dpa-AFX, aero.de | 23.01.2020 14:45

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 25.01.2020 - 07:49 Uhr
„ Ob besondere medizinische Untersuchungen für die Fluggäste vorgesehen waren, war zunächst nicht bekannt.“

weiß jemand, ob diese nun durchgeführt wurden oder nicht?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 03/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden