Feueralarm
Älter als 7 Tage

A380 von Lufthansa bricht Flug nach Miami ab

Lufthansa Airbus A380 D-AIMA
Lufthansa Airbus A380 D-AIMA, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT  - Wegen eines Feueralarms im Frachtraum musste am Donnerstag ein Airbus A380 der Lufthansa über dem Atlantik umkehren.

Statt wie geplant nach Miami in Florida zu fliegen, sollte die aus München gestartete Maschine zunächst auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle landen, berichtete ein Sprecher der Fluggesellschaft in Frankfurt. Danach änderte die A380 ihren Kurs für eine Rückkehr nach München.

Es sei bislang nicht geklärt, ob es an Bord tatsächlich gebrannt habe. Nähere Untersuchungen sollten nach Landung der Maschine erfolgen. Flug LH 460 hatte am Donnerstagvormittag den Münchner Flughafen verlassen.

Fast zeitgleich brach am Donnerstag ein Airbus A340-300 von Air France einen Flug nach Lagos ab: AF104 kehrte vor den Pyrenäen in Richtung Paris um.

Update: Defekter Heizlüfter

LH460 ist sicher in München gelandet, auch die Ursache für die Umkehr steht fest: Rauch eines defekten Heizlüfters im Frachtraum des Flugzeugs habe den Feueralarm ausgelöst, sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft.
© dpa-AFX, aero.de | 23.01.2020 16:05

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 23.01.2020 - 18:38 Uhr
Die Maschine soll nicht irgendwo landen, das entscheidet der Kapitän nach Abwägung aller Umstände zusammen mit seinen Offizieren.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden