ACT Airlines
Älter als 7 Tage

Frachtjumbo fliegt drei Stunden mit Heckschaden

DAMMAM - Die Boeing 747-400F der ACT Airlines mit der Kennung TC-MCT schlug am 01. Februar beim Abflug aus Dammam mit dem Heck auf. Dennoch setzte die Crew den Flug zunächst fort.

Flug SV-919 hätte im Auftrag der Saudi Arabian Airlines von Dammam nach Zaragoza fliegen sollen. Doch beim Abflug von der Startbahn 16R setzte die Maschine hart mit dem Heck auf der Startbahn.

Heckschaden am Jumbo TC-MCT der ACT Airlines, © @Tomas40916602


Die Crew stoppte den Steigflug zunächst bei 7.000 Fuß, stieg später auf Flight Level 100 und beschloss dann, nach Dschidda auszuweichen. Das Flugzeug stieg dafür auf Flight Level 180.

Der Crew gelang es, knapp drei Stunden nach dem Start in Dammam ohne weitere Zwischenfälle in Dschidda zu landen. Dort befand sich das Flugzeug am 3. Februar immer noch.

Dieser Artikel basiert auf einer Meldung des "Aviation Herald" und wird von aero.de in Lizenz veröffentlicht.
© aero.de (boa) | 03.02.2020 13:06


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden